Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Mainz - Der deutsche Impfstoffhersteller Biontech und sein US-Partner Pfizer haben nach eigenen Angaben bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA die Zulassung ihres Corona-Vakzins für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren beantragt.

30.04.2021 - 13:12:02

Biontech: Antrag auf Impfstoffzulassung für Kinder ab zwölf gestellt. Dabei gehe es um die Anpassung und Erweiterung der bestehenden Zulassung auf diese Altersgruppe, teilten die Unternehmen am Freitag mit.

Das Mittel von Biontech/Pfizer ist in der EU und in den USA bislang erst für Menschen ab 16 Jahren bedingt zugelassen. In den USA haben die beiden Partner bereits bei der Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) einen Antrag auf die Erweiterung der bestehenden Notfallzulassung für den Impfstoff auf die Gruppe der 12- bis 15-Jährigen eingereicht.

Biontech und Pfizer hatten kürzlich mitgeteilt, dass eine klinische Studie in der Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren in den USA eine Wirksamkeit von 100 Prozent gezeigt habe. Die Impfung sei gut vertragen worden. Die Nebenwirkungen hätten jenen in der Altersgruppe von 16 bis 25 Jahren entsprochen, erklärten die Unternehmen.

Für die Prüfung von Zulassungsanträgen für Corona-Impfstoffe braucht die EMA in der Regel wenige Wochen. Das heißt, dass die EU-Zulassung im günstigen Fall bei einer Bearbeitungsdauer von vier bis sechs Wochen Anfang bis Mitte Juni erfolgen könnte. Anschließend könnte es mit den Impfungen der 12- bis 15-Jährigen losgehen, sofern ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Mit Blick auf das kommende Schuljahr und die angestrebte Erweiterung der geimpften Bevölkerungsgruppen mit dem Ziel einer Herdenimmunität wäre dies ein wichtiger Schritt.

Parallel dazu läuft die klinische Studie von Biontech und Pfizer zur Wirkung und Sicherheit ihres Corona-Impfstoffs bei Kindern zwischen sechs Monaten bis einschließlich elf Jahren weiter. Biontech geht nach eigenen Angaben davon aus, dass belastbare Daten daraus bis September verfügbar sein werden. Bis die ersten Kinder aus dieser Altersgruppe mit dem Vakzin geimpft werden können, wird es folglich noch dauern, da Biontech/Pfizer erst nach diesem Zwischenschritt einen Zulassungsantrag bei der EMA stellen werden. Dessen Prüfung wird dann voraussichtlich erneut wenige Woche dauern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Strengere Regeln gegen falsche Corona-Impfnachweise geplant. Und dafür werden Impfpässe immer begehrter - ob auf Papier oder bald digital. Neue Strafen und Vorgaben sollen Betrügereien erschweren. In der Corona-Krise hoffen viele auf mehr Möglichkeiten im Alltag. (Politik, 18.05.2021 - 17:58) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Kinder- und Jugendpsychiatrien kommen an ihre Grenzen Die Corona-Pandemie belastet Kinder und Heranwachsende schwer: Das merken nun auch die psychiatrischen Einrichtungen. (Politik, 18.05.2021 - 17:36) weiterlesen...

Pandemie - RKI registriert 4209 Corona-Neuinfektionen. Auch die Inzidenz sinkt. Allerdings wurde wegen des Feiertages auch weniger getestet. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus geht weiter zurück. (Politik, 18.05.2021 - 09:12) weiterlesen...

Pandemie - Wie steht es mit dem Impfschutz bei Corona-Mutanten?. Doch nun bestimmen mehr und mehr Varianten des Erregers die Pandemie, auch in Deutschland. Entwickelt wurden die bisher verfügbaren Impfstoffe gegen die frühe Form des Coronavirus. (Wissenschaft, 18.05.2021 - 07:36) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet. Am 7. Juni soll die Impfpriorisierung enden. Gesundheitsminister Spahn bittet jedoch um Geduld - nicht alle Impfwilligen würden innerhalb weniger Tage einen Termin bekommen. Corona-Pandemie - Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet (Politik, 18.05.2021 - 05:08) weiterlesen...

Corona-Politik - «Triage in Psychiatrien»: Kinderärzte fordern Schulöffnungen. Eindringlich fordern sie die Öffnung von Kitas und Schulen. Kinder- und Jugendärzte sprechen von einer politischen Vernachlässigung von Kindern in der Pandemie. (Politik, 18.05.2021 - 04:12) weiterlesen...