Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Allgemeine Zeitung Mainz

Mainz - Das Ergebnis der Brexit-Verhandlungen vorhersagen zu wollen, w?re noch k?hner als auf einen Sieger bei den Pr?sidentschaftswahlen in den USA zu tippen.

16.10.2020 - 20:52:23

Der Ruchlose / Kommentar von Friedrich Roeingh zu Brexit-Verhandlungen

Mainz - Das Ergebnis der Brexit-Verhandlungen vorhersagen zu wollen, w?re noch k?hner als auf einen Sieger bei den Pr?sidentschaftswahlen in den USA zu tippen. Auf der anderen Seite gilt: Nichts wird so hei? gegessen, wie's gekocht wird - selbst wenn der K?chenchef Boris Johnson hei?t. Sein zuvor angek?ndigter Abbruch der Verhandlungen: Zum Gl?ck gebrochen. Wenn der britische Premier jetzt das Volk auf einen No Deal einstimmt, kann man das auch als gezielte Versch?rfung der Tonlage deuten, um in den noch strittigen Fragen den einen oder anderen Gel?ndegewinn zu erzielen. Vor allzu viel Optimismus, dass dieses gef?hrliche Spiel so ausgeht, wie Tauziehen in der EU immer auszugehen scheinen - mit einem Kompromiss in der dritten Verl?ngerung -, sei aber ausdr?cklich gewarnt. Ebenso wahrscheinlich ist, dass es bei den Verhandlungen um ein Freihandelsabkommen zwischen der Union und Gro?britannien zu einem Erm?dungsbruch kommt. Weil die Zeit schlicht davonl?uft. Weil die Aufmerksamkeit aller Regierungen viel st?rker auf dem Corona-Drama liegt. Und weil Johnson darauf setzen k?nnte, dass die f?r Gro?britannien verheerenden Folgen eines No Deals in den noch verheerenderen Folgen der schon eingetretenen Corona-Rezession untergehen k?nnten. Verlasse sich auch niemand darauf, dass dieser unzweifelhaft ruchlose Premier am Ende schon einlenken werde, weil er eine Abspaltung Schottlands oder die Torpedierung des Friedens in Nordirland nicht in Kauf nehmen werde. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Beide Horrorszenarien setzt Johnson bewusst ein, um die EU auf den letzten Metern in die Ecke zu dr?ngen.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz Zentraler Newsdesk Telefon: 06131/485946 desk-zentral@vrm.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/65597/4736660 Allgemeine Zeitung Mainz

@ presseportal.de