Fußball, Spanien

Madrid - Der spanische Fußball-Nationaltrainer Lopetegui wird nach der Weltmeisterschaft bei Champions-League-Sieger Real Madrid Nachfolger des zurückgetretenen Zinédine Zidane.

12.06.2018 - 18:32:06

Real Madrid verpflichtet Nationaltrainer Lopetegui. Das teilte der Club drei Tage vor dem ersten WM-Spiel der Spanier gegen Europameister Portugal mit. Lopetegui werde einen Dreijahresvertrag unterzeichnen. Weitere Details wurden vorerst nicht bekannt. Lopetegui hatte erst kurz vor der WM seinen Vertrag bei den Spaniern um zwei Jahre verlängert. Der 51 Jahre alte frühere Torwart ist seit Juli 2016 Trainer der Nationalmannschaft.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

3:3 im Topspiel - Ronaldos Zaubertore schocken Spanien. Die Spanier lässt die Ronaldo-Gala verblüfft zurück. Sorgenvoll müssen sie aber nicht in ihre WM-Zukunft schauen. Gut, besser, Cristiano Ronaldo: Nach seinem spektakulären Auftritt beim 3:3 gegen Spanien ist Portugals Superstar noch lange nicht am Ende. (Politik, 16.06.2018 - 13:28) weiterlesen...

Dreierpack gegen Spanien - Ronaldo nach magischer Nacht gegen Spanien noch nicht fertig. Besonders beeindruckt scheint Portugals Star von seiner eigenen Tore-Gala aber nicht. Beim 3:3 gegen Spanien zeigt Cristiano Ronaldo mal wieder eine spektakuläre Leistung. (Politik, 16.06.2018 - 10:54) weiterlesen...

Torreiches WM-Duell - Ronaldo rettet Portugal mit Dreierpack gegen Spanien Sotschi - Cristiano Ronaldo hat WM-Favorit Spanien nur zwei Tage nach dem Chaos um Ex-Coach Julen Lopetegui einen weiteren Tiefschlag versetzt. (Sport, 15.06.2018 - 22:02) weiterlesen...

Portugal und Spanien trennen sich 3:3. Mit einem Freistoßtreffer kurz vor Schluss rettete Cristiano Ronaldo den Portugiesen in Sotschi ein 3:3. Ronaldo erzielte alle drei Tore für Portugal, für Spanien trafen Nacho und zwei Mal Diego Costa. Im anderen Spiel der Gruppe B hatte der Iran zuvor 1:0 gegen Marokko gewonnen. In der Gruppe A besiegte Uruguay das Team aus Ägypten ebenfalls mit 1:0. Sotschi - Bei der Fußball-WM in Russland hat Mitfavorit Spanien im Prestigeduell mit Portugal einen Sieg verpasst. (Politik, 15.06.2018 - 22:02) weiterlesen...

Präsentation Lopeteguis - Zoff zwischen Real und Verband vermiest Spaniern WM-Auftakt. Einige sehen die Schuld auch bei zwei Deutschen. Ein heftiger Streit zwischen Real Madrid und dem spanischen Fußball-Verband rückt sogar die WM im Land des Mitfavoriten etwas in den Hintergrund. (Sport, 15.06.2018 - 16:22) weiterlesen...

Ronaldo einigt sich in Steuersache mit spanischen Behörden. Der Portugiese soll bereit sein, eine Steuernachzahlung von mehreren Millionen zu leisten und eine Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung zu akzeptieren. Allerdings fehle noch die Unterschrift des neuen Direktors der Steuerbehörde unter der Einigung, schrieb «El Mundo». Die Staatsanwaltschaft wirft Ronaldo vor, mehrere Millionen Euro Steuern am spanischen Fiskus vorbeigeschleust zu haben. Madrid - Einem Bericht der spanischen Zeitung «El Mundo» zufolge soll Fußballstar Cristiano Ronaldo seine Steuerprobleme mit der spanischen Justiz weitgehend geklärt haben. (Politik, 15.06.2018 - 15:52) weiterlesen...