International, Deutschland

Maas verteidigt Staatsbesuch Erdogans in Deutschland

16.09.2018 - 11:12:06

Maas verteidigt Staatsbesuch Erdogans in Deutschland. Berlin - Außenminister Heiko Maas hat die Einladung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu einem Staatsbesuch nach Deutschland verteidigt. Dass ein Besuch von Erdogan öffentlich kritisch verfolgt werde und auch zu Protesten führe, sei Teil der demokratischen Realitäten in unserem Land, sagte Maas der Deutschen Presse-Agentur. Die Konsequenz daraus könne aber nicht sein, dass Erdogan nicht mehr nach Deutschland kommen könne. Es gebe im Gegenteil sehr viele Dinge zu besprechen. Erdogan wird am 28. und 29. September in Berlin erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klasse bis 57 Kilogramm - Judo-Zwillinge kämpfen um Olympia-Ticket. Die Zwillingsschwestern Amelie und Theresa Stoll gelten als große Zukunftshoffnungen des deutschen Judos. Den Traum von Olympia 2020 kann sich aber nur eine der beiden erfüllen. Sie wohnen zusammen, trainieren zusammen, fahren nun gemeinsam zur Judo-WM nach Baku. (Sport, 18.09.2018 - 12:50) weiterlesen...

Maas mahnt EU-Zusammenhalt bei Drei-Meere-Gipfel an. «Europa lässt sich nicht in Himmelsrichtungen unterteilen - es gibt für uns nur ein Europa», sagte Maas. Der Gipfel führt zwölf Länder der so genannten Drei-Meere-Initiative zusammen, die zwischen Ostsee, Schwarzem Meer und Adria liegen. Die 2015 von Polen und Kroatien ins Leben gerufene Gruppe gilt als osteuropäisches Gegengewicht zur Achse Paris-Berlin. Bei dem Gipfel geht es vor allem um die Energiepolitik. Bukarest - Zum Auftakt eines Gipfeltreffens zwölf osteuropäischer EU-Staaten in Bukarest hat Bundesaußenminister Heiko Maas den Zusammenhalt der Europäischen Union angemahnt. (Politik, 17.09.2018 - 20:54) weiterlesen...

Maas mahnt EU-Zusammenhalt an - Drei-Meere-Gipfel der Osteuropäer in Bukarest. Jenseits des Atlantiks gibt es einen großen Fan. Deutschland und Frankreich als Motor Europas? Im Osten der EU ist man davon nicht so begeistert und hat ein eigenes Gipfeltreffen ins Leben gerufen, das nun zum dritten Mal stattfindet. (Politik, 17.09.2018 - 19:32) weiterlesen...

Merkel in Algier: Lob für Rückführung von Asylbewerbern. Es gebe eine «sehr konstruktive Zusammenarbeit» der Behörden beider Länder bei der Rückführung, sagte Merkel nach einem Treffen mit Ministerpräsident Ahmed Ouyahia in der algerischen Hauptstadt Algier. Ouyahia sagte, sein Land wolle das Thema der etwa 3700 ausreisepflichtigen Algerier in Deutschland so schnell wie möglich abarbeiten. Merkel würdigte den Einsatz Algeriens zur Lösung der Konflikte in der Region. Algier - Kanzlerin Angela Merkel hat der algerischen Regierung Unterstützung bei ihrem Stabilitätskurs zugesagt und Fortschritte bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber gelobt. (Politik, 17.09.2018 - 19:14) weiterlesen...

Auftakt zur Königsklasse - Deutsches Quartett in der Champions League gefordert. Die Vertreter der Topligen aus Spanien, England und Italien sind den deutschen Clubs enteilt. Nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft gilt es umso mehr, die Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Die Bundesliga hat international an Boden verloren. (Politik, 17.09.2018 - 13:52) weiterlesen...

Auftakt - Deutsches Quartett in der Königsklasse gefordert. Die Vertreter der Topligen aus Spanien, England und Italien sind den deutschen Clubs enteilt. Nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft gilt es umso mehr, die Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Die Bundesliga hat international an Boden verloren. (Sport, 17.09.2018 - 13:04) weiterlesen...