EU, International

Luxemburg - Die Bundesregierung hat ihre volle Unterstützung für eine neue Friedensinitiative für Syrien zugesichert.

16.04.2018 - 11:46:05

Bundesregierung unterstützt Friedensinitiative für Syrien. Man habe sich vorgenommen, in dem jetzt anstehenden Prozess alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen, um eine politische Lösung des Konflikts zu ermöglichen, sagte Außenminister Heiko Maas am Rande eines Treffens mit EU-Kollegen in Luxemburg. Wichtig sei allerdings, dass auch Syriens Schutzmacht Russland einen konstruktiven Beitrag leiste. «Ohne Russland wird man diesen Konflikt nicht lösen können», sagte Maas.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kauder fordert Geschlossenheit von Europa. «Nur wenn Europa geschlossen auftritt, bleibt unser Kontinent mit den USA auf Augenhöhe», sagte Kauder den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das gelte für den Handelsstreit wie auch für Sicherheitsfragen. Gerade mit Blick auf die Krisen vor Europas Haustür müssten die Europäer mehr sicherheitspolitische Verantwortung übernehmen. Mit Trump sei ein Stück Verlässlichkeit weggebrochen. Berlin - Als Reaktion auf die jüngsten von US-Präsident Donald Trump provozierten Eklats hat Unionsfraktionschef Volker Kauder die europäischen Staaten aufgefordert, enger zusammenzurücken und mit einer Stimme zu sprechen. (Politik, 18.07.2018 - 01:28) weiterlesen...

Spitzentreffen in Peking - Neue Einigkeit zwischen EU und China Im Schatten des Handelsstreits mit Trump: Erstmals seit Jahren machen die EU und China wieder Fortschritte in wichtigen Handelsfragen. (Politik, 16.07.2018 - 20:28) weiterlesen...

Gipfel in Peking - Handelskonflikt mit Trump: EU und China rücken zusammen Im Schatten des Handelsstreits mit Trump: Erstmals seit Jahren machen die EU und China wieder Fortschritte in wichtigen Handelsfragen. (Politik, 16.07.2018 - 15:30) weiterlesen...

Gipfel in Peking - EU und China machen wieder Fortschritte in Handelsfragen. Beide wollen ein Investitionsabkommen schließen und die WTO reformieren. Der Streit mit Donald Trump bringt die Europäer und Chinesen einander wieder näher. (Politik, 16.07.2018 - 12:01) weiterlesen...

EU und China machen Fortschritte in Handelsfragen. Vor dem Hintergrund eines drohenden Handelskrieges mit den USA gaben beide auf ihrem Gipfel in Peking den seit vier Jahren nur langsam vorankommenden Verhandlungen über ein Investitionsabkommen neuen Schwung. Auch wurde eine gemeinsame Arbeitsgruppe vereinbart, um eine Reform der Welthandelsorganisation voranzubringen. Zum ersten Mal seit drei Jahren endete das Treffen wieder mit einer gemeinsamen Erklärung. Peking - Erstmals seit Jahren haben die EU und China in Handelsfragen wieder Fortschritte gemacht. (Politik, 16.07.2018 - 11:50) weiterlesen...

Tusk appelliert an Trump und Putin. Die globale Weltordnung dürfe nicht zerstört werden, sagte Tusk in Peking. Peking - EU-Ratspräsident Donald Tusk hat an die Präsidenten der USA und Russland, Donald Trump und Wladimir Putin, appelliert, mit den Europäern und Chinesen zusammenzuarbeiten, um Chaos zu verhindern. (Politik, 16.07.2018 - 08:24) weiterlesen...