Film, Kino

Los Angeles - Der Actionfilm «Fast & Furious» hat seine Konkurrenz erneut weit hinter sich gelassen und den Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts gehalten.

01.05.2017 - 03:56:05

«Fast & Furious 8» bleibt Champion der US-Kinocharts. Der achte Teil der Reihe spielte an seinem dritten Wochenende in den USA und Kanada rund 19,4 Millionen Dollar ein, wie der Branchendienst Box Office Mojo berichtete. Damit liegen die Nordamerika-Verdienste des Blockbusters bereits bei 192,7 Millionen Dollar und die globalen Einnahmen bei über einer Milliarde Dollar, ergänzte der «Hollywood Reporter».

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kinocharts - «Black Panther» bricht Rekorde in Nordamerika. Aber dass das neueste Werk aus dem Marvel-Universum bei Kinogängern solchen Erfolg haben würde, hatten selbst die Macher nicht erwartet. Über das lange US-Wochenende knackt der Film von Ryan Coogler Bestmarken. Die Spannung auf den Actionfilm «Black Panther» war groß. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 13:08) weiterlesen...

Ausgezeichnet - Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Beste Darsteller werden Frances McDormand und Gary Oldman. Ein Bafta geht nach Deutschland. Die schwangere Herzogin Kate wirkt gelangweilt. «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» wird als bester Film ausgezeichnet und ist mit fünf Preisen der Gewinner der Baftas. (Unterhaltung, 19.02.2018 - 10:04) weiterlesen...

Britische Filmpreise: Fünf Baftas für besten Film «Three Billboards». Vor den Augen von Prinz William und seiner hochschwangeren Frau Kate erhielt der neunmal nominierte Film in der Londoner Royal Albert Hall fünf Trophäen. Frances McDormand bekam außerdem den Bafta als beste Hauptdarstellerin, Sam Rockwell den Preis als bester Nebendarsteller. Als bester Hauptdarsteller wurde wie erwartet Gary Oldman prämiert, für seine Rolle als britischer Premierminister Winston Churchill. London - Das britisch-amerikanische Drama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei den als Baftas bekannten Britischen Filmpreisen, die in London verliehen wurden. (Politik, 19.02.2018 - 01:00) weiterlesen...

Britische Filmpreise: «Three Billboards» als bester Film prämiert. Das in neun Kategorien nominierte, britisch-amerikanische Drama wurde als bester Film ausgezeichnet und bekam insgesamt fünf Preise, darunter für das beste Drehbuch, den besten Nebendarsteller und die beste Hauptdarstellerin. Der britische Schauspieler Gary Oldman erhielt wie erwartet den Bafta als bester Hauptdarsteller für seine Rolle als früherer britischer Premierminister Winston Churchill in dem Drama «Die dunkelste Stunde». London - «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner bei der Verleihung der als Baftas bekannten Britischen Filmpreise. (Politik, 18.02.2018 - 22:56) weiterlesen...

Frances McDormand und Gary Oldman Favoriten beim britischen Filmpreis. McDormand ist als Beste Hauptdarstellerin für das britisch-amerikanische Drama «Three Billboards Out Of Ebbing, Missouri» nominiert, das insgesamt neun Nominierungen erhielt. Der britische Schauspieler Gary Oldman könnte nach dem Golden Globe auch den Bafta als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle als früherer britischer Premierminister Winston Churchill im Drama «Die dunkelste Stunde» zu bekommen. London - US-Schauspielerin Frances McDormand gehört zu den Favoriten, wenn heute in London die als Baftas bekannten britischen Filmpreise verliehen werden. (Politik, 18.02.2018 - 02:08) weiterlesen...