Kriminalität, Großbritannien

London - Mindestens zehn Menschen sind in der britischen Stadt Manchester nach einem Straßenkarneval durch Schüsse verletzt worden.

12.08.2018 - 12:08:06

Bluttat nach Straßenkarneval - Zehn Verletzte durch Schüsse in Manchester. Unklar war zunächst, wer geschossen haben könnte und um welche Art von Geschossen es sich handelte.

  • Absperrband der Polizei - Foto: Peter Byrne/PA Wire

    Ein Absperrband der Polizei am Ort der Schießerei. Foto: Peter Byrne/PA Wire

  • Nach der Schießerei - Foto: Peter Byrne/PA Wire

    Polizeibeamte nach dem blutigen Vorfall in Manchester im Einsatz. Foto: Peter Byrne/PA Wire

  • Polizisten - Foto: Peter Byrne/PA Wire

    Mindestens zehn Menschen sind in Großbritannien nach einem Straßenkarneval durch Schüsse verletzt worden. Foto: Peter Byrne/PA Wire

  • Schießerei in Manchester - Foto: Peter Byrne/PA Wire

    Polizeibeamte stehen in der Claremont Road in Manchester hinter einem Absperrband. Foto: Peter Byrne/PA Wire

Absperrband der Polizei - Foto: Peter Byrne/PA WireNach der Schießerei - Foto: Peter Byrne/PA WirePolizisten - Foto: Peter Byrne/PA WireSchießerei in Manchester - Foto: Peter Byrne/PA Wire

Zu dem Zwischenfall in der Innenstadt war es der Polizei zufolge in der Nacht zum Sonntag gekommen. Die Gegend im Bezirk Moss Side war demnach noch sehr belebt mit Menschen, die nach einem karibischen Karnevalsumzug auf den Straßen feierten.

Die Verletztungen der zehn Menschen seien unterschiedlich und reichten von leicht bis schwer, teilte die Polizei weiter mit. Niemand schwebe in Lebensgefahr. Alle wurden in Krankenhäusern behandelt.

«Beamte versuchen, herauszufinden, wo genau dieser Zwischenfall stattfand und wer für diesen gefährlichen Angriff verantwortlich ist», hieß es in einer Erklärung der Polizei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Terrorverdacht - Mann rast in Menschengruppe vor Londoner Parlament. Schlimme Erinnerungen an einen ähnlichen Anschlag im vergangenen Jahr werden wach. Die Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts. Wieder ist ein Auto vor dem Londoner Parlament in Menschen gerast. (Politik, 14.08.2018 - 13:20) weiterlesen...

Terrorverdacht nach mutmaßlicher Auto-Attacke in London. Es gibt mehrere Verletzte. In Lebensgefahr schwebt der Polizei zufolge aber niemand. ?Im Moment behandele man das als terroristischen Vorfall, die Anti-Terror-Einheit leite jetzt die ?Ermittlungen, teilte Scotland Yard am Mittag mit. Bei dem Fahrer soll es sich um einen Mann Ende 20 handeln, er wurde festgenommen. Mehrere Straßen wurden gesperrt. London - Terrorverdacht in London: Am Morgen war ein Mann mit einem Auto in die Absperrungen vor dem Parlament gerast und hatte dabei Fußgänger und Radfahrer erfasst. (Politik, 14.08.2018 - 12:06) weiterlesen...

Hubschrauber über Westminster - Mann rast in Absperrung - wieder ein Anschlag in London?. Zwei Fußgänger sind verletzt. Wieder ist ein Auto vor dem Londoner Parlament in eine Menschengruppe gerast. (Politik, 14.08.2018 - 11:22) weiterlesen...

Anti-Terror-Einheit ermittelt - Auto rast in Absperrung in London - Fußgänger verletzt. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 10:48) weiterlesen...

Auto rast in Absperrung vor Londoner Parlament. Zwei Fußgänger wurden verletzt, befinden sich aber nicht in Lebensgefahr. Noch ist unklar, ob es sich um einen Anschlag handelt. Der Mann wurde festgenommen. Mehrere Straßen rund ums Parlament wurden abgesperrt. Hubschrauber kreisten über Westminster Palace, überall standen Polizeifahrzeuge. Eine Augenzeugin sagte der Nachrichtenagentur PA, es habe ausgesehen, als ob der Mann absichtlich Richtung Absperren gefahren sei. London - In London ist ein Mann mit einem Auto in eine Sicherheitsabsperrung vor dem Parlament gerast. (Politik, 14.08.2018 - 10:28) weiterlesen...

Fußgänger verletzt - Auto rast in Absperrung vor Londoner Parlament. Das Gebiet wird weiträumig abgesperrt. Ob es sich um einen Terroranschlag handelt, bleibt zunächst unklar. Der Fahrer des Wagens wird von schwer bewaffneten Polizisten festgenommen. (Politik, 14.08.2018 - 10:28) weiterlesen...