Menschenrechte, Krankheiten

London - Die britische Premierministerin Theresa May wird nicht gegen das Gerichtsurteil über das sterbenskranke Baby Charlie vorgehen.

05.07.2017 - 16:48:06

May respektiert Gerichtsurteil zu Baby Charlie. Das stellte sie im Parlament in London klar. Charlie leidet an einer seltenen, bisher unheilbaren genetischen Erkrankung. Seine Eltern hoffen, dass ihm eine experimentelle Therapie in den USA etwas helfen könnte. Die behandelnden Ärzte sind dagegen überzeugt, dass die Therapie nicht anschlagen und Charlie nur unnötig leiden würde. Das oberste Gericht Großbritanniens und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatten den Medizinern recht gegeben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!