Fußball, Nations League

Löw überrascht mit Schalker Mark Uth

05.10.2018 - 12:50:05

Löw überrascht mit Schalker Mark Uth. Berlin - Mit Neuling Mark Uth geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die nächsten Nations-League-Spiele gegen die Niederlande und Weltmeister Frankreich. Bundestrainer Joachim Löw berief den 27 Jahre alten Schalker Stürmer überraschend in sein 23-köpfiges Aufgebot für die Partien am 13. Oktober in Amsterdam und drei Tage später in Paris. Nicht dabei sind die verletzten Ilkay Gündogan und Nils Petersen. Deutschland muss in der neu geschaffenen Nations League unbedingt Punkte holen, sonst droht der Abstieg aus der höchsten Liga A.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nations League - Besiegelt Oranje deutschen Abstieg? Sorgen beim Weltmeister. Dafür muss ein Sieg gegen Frankreich her. Die Stimmung bei der Elftal ist gut. Bei den Franzosen könnte ein Bundesliga-Shootingstar von Verletzungssorgen profitieren. Die Niederlande kann Dauer-Rivale Deutschland am Freitag zum Abstieg in der Nations League schießen. (Sport, 15.11.2018 - 10:42) weiterlesen...

Ende der Gruppenphase - Das Wichtigste zur letzten Runde in der Nations League. Schlechte Karten haben auch Deutschland und Vize-Weltmeister Kroatien. Die Endrunde steigt im Juni 2019. Die wichtigsten Infos zu den letzten beiden Spieltagen der Gruppenphase. Island und Polen sind bereits aus der A-Gruppe der Nations League abgestiegen. (Sport, 14.11.2018 - 10:48) weiterlesen...

Fan-Aktion und Abstiegskampf - Test und Nations League: Löws brisanter Jahresabschluss 2018. Bundestrainer Joachim Löw hofft noch auf einen versöhnlichen Jahresausklang - möglichst mit dem Klassenerhalt in der Nations League. So viele Niederlagen wie 2018 kassierte die Nationalmannschaft noch nie in 111 Jahren Länderspielgeschichte. (Sport, 12.11.2018 - 08:22) weiterlesen...

Löw versammelt DFB-Team in Leipzig. Bis um 22.00 Uhr werden Kapitän Manuel Neuer und dessen Kollegen im Teamhotel in Leipzig erwartet. Am Donnerstag steht ein Test-Länderspiel gegen Russland auf dem Programm. Vier Tage später geht es im letzten Gruppenspiel in der Nations League in Gelsenkirchen gegen die Niederlande. Um den Abstieg aus der Liga A in dem neuen UEFA-Wettbewerb noch zu verhindern, muss die Löw-Auswahl gegen Oranje gewinnen. Holland darf außerdem vorher nicht Frankreich schlagen. Leipzig - Joachim Löw versammelt seinen Kader für die letzten Länderspiele des so enttäuschende WM-Jahres in Leipzig. (Politik, 12.11.2018 - 05:50) weiterlesen...

Testspiel und Abstiegskampf - Löw versammelt DFB-Team in Leipzig. Dafür muss gegen Holland ein Sieg her. Zuvor spielt Deutschland noch gegen Russland. Die Vorbereitung startet mit Fan-Aktionen in Leipzig. Zum Abschluss des verkorksten WM-Jahres will Bundestrainer Joachim Löw den Abstieg aus der Nations League verhindern. (Sport, 12.11.2018 - 05:46) weiterlesen...

Löw schreibt Bayern noch nicht ab. «Klar: Die Bayern sind jetzt mal ein paar Punkte hinten daran, nachdem sie sechsmal nacheinander die Meisterschaft gefeiert hatten. Dass es mal so eine Phase gibt, ist normal», sagte Löw als Augenzeuge der Spitzenpartie in Dortmund der dpa. «Jetzt muss man mal sehen, die Bayern können ja immer wieder rankommen.» «Diese Klasse haben sie». Berlin - Bundestrainer Joachim Löw traut dem FC Bayern auch nach der 2:3-Niederlage beim souveränen Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund weiter die Titelverteidigung zu. (Politik, 11.11.2018 - 15:54) weiterlesen...