Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Linke

Linksfraktionsgeschäftsführer Jan Korte sieht den Staat zum Erreichen einer bundesweiten Herdenimmunität zunehmend mit einem Impfangebot für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen gefordert.

08.08.2021 - 12:45:44

Linke: Staat muss Impfangebot für Einkommensschwache erhöhen

"Es ist eindeutig: Je geringer das Einkommen und je höher die Armut, desto geringer die Impfquote", sagte Korte der "Rheinischen Post" und dem "General-Anzeiger" (Montagsausgaben). Die Impfquote sei auch eine "soziale Frage".

Kurzfristig müsse deshalb "mit mobilen Teams, mit den Sozialverbänden, Sozialstationen und aufsuchenden Angeboten in betreffende Gegenden gegangen werden", so der Linken-Politiker. "Der Staat hat diese Menschen seit Jahren im Stich gelassen, sie nicht gesehen oder ihnen die Leistungen gekürzt. Daher gibt es kaum Vertrauen in die dumpfen Appelle der Regierung." Korte sprach sich deshalb für eine regionalisierte Impfkampagne sowie für einen sozialen Impfgipfel mit Gewerkschaften, Sozialverbänden und Bürgermeistern aus, um mehr Tempo in die Impfkampagne zu bekommen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 3736 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 71 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Montagmorgen vorläufig 3.736 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 20.09.2021 - 03:23) weiterlesen...

Spahn fordert bundesweit einheitliche Regeln für Veranstalter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert bundesweit einheitliche Regeln für Veranstalter: Er fände es richtig, dass einige Bundesländer bereits eine 2G-Regel als Option und Ergänzung zum 3G-Modell eingeführt hätten. (Politik, 20.09.2021 - 01:03) weiterlesen...

Spahn: Keine schnelle Impfstoff-Zulassung für Kinder unter 12 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Erwartungen an eine schnelle Zulassung eines Corona-Impfstoffs für Kinder unter 12 Jahren gedämpft: "Ich gehe davon aus, dass die Zulassung für einen Impfstoff für Kinder unter 12 Jahren im ersten Quartal 2022 kommt", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). (Politik, 20.09.2021 - 01:03) weiterlesen...

Berlins Bürgermeister Müller erwartet Durchsetzung der 2G-Regel Der scheidende Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) erwartet für den Herbst Verschärfungen in der Coronapolitik. (Politik, 19.09.2021 - 20:40) weiterlesen...

Fast alle Bundestagsfraktionen lehnen deutschen Freiheitstag ab Die Forderung von Kassenärzte-Chef Andreas Gassen nach einem deutschen "Freiheitstag" am 30. (Politik, 19.09.2021 - 18:18) weiterlesen...

Dreyer für Beibehaltung der 3G-Regel in staatlichen Einrichtungen Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ist für die Beibehaltung der 3G-Regel in staatlichen Einrichtungen. (Politik, 19.09.2021 - 16:23) weiterlesen...