Parteien, Bartsch

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat das Verhalten der SPD gegenüber der AfD-Bundestagsfraktion kritisiert.

16.09.2018 - 14:56:31

Bartsch: Schulz-Angriff auf AfD war politisch nicht klug

"Der Einwurf von Martin Schulz war in der Sache richtig, aber politisch nicht klug", sagte Bartsch der "taz" (Montagsausgabe). Schulz hatte die AfD bei der Haushaltsdebatte im Bundestag in die Nähe des Faschismus gerückt.

Bartsch hält das für kurzschlüssig: "Das laute Poltern führt schnell zum Überbietungswettbewerb der politischen Parteien. Der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs hat alle AfD-Abgeordnete als rechtsradikal bezeichnet. Und jetzt? Die AfD jedenfalls sitzt noch im Parlament", so Bartsch. Der Linksfraktionschef plädierte für ein besser abgestimmtes Vorgehen der Fraktionen im Bundestag gegen die AfD. "Lieber weniger Lautstärke, mehr Besonnenheit", so Bartsch.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Wegen Maaßen-Kompromiss: Wieder Brandbrief an CDU-Mitglieder Wegen des Streits um die Zukunft des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer am Mittwoch einen Brandbrief an alle CDU-Mitglieder geschickt. (Politik, 19.09.2018 - 20:16) weiterlesen...

Grünen-Chefs ziehen rote Linie für Koalition mit CSU Die Vorsitzenden der Grünen, Annalena Baerbock und Robert Habeck, haben Bedingungen für eine mögliche Koalition ihrer Partei mit der CSU nach der bayerischen Landtagswahl am 14. (Politik, 19.09.2018 - 19:23) weiterlesen...

Scholz hat Verständnis für Kritik an Maaßen-Entscheidung Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat Verständnis für die zum Teil heftige Kritik an der Berufung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen als Staatssekretär im Bundesinnenministerium. (Politik, 19.09.2018 - 19:20) weiterlesen...

SPD-Spitzenpolitiker kritisieren Beförderung von Maaßen Mehrere SPD-Spitzenpolitiker haben die Entscheidung, den umstrittenen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär zu befördern, scharf kritisiert. (Politik, 19.09.2018 - 14:09) weiterlesen...

Kubicki kritisiert Bundesregierung für Maaßen-Entscheidung Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat die Bundesregierung für ihre Entscheidung in der Causa Maaßen kritisiert. (Politik, 19.09.2018 - 12:29) weiterlesen...

Juso-Chef fordert Bruch der Koalition - Klingbeil widerspricht Juso-Chef Kevin Kühnert fordert den Bruch der Koalition. (Politik, 18.09.2018 - 21:38) weiterlesen...