Parteien, Kipping

Linken-Chefin Katja Kipping hat sich für einen neuen Anlauf zu einer rot-rot-grünen Mehrheit im Bund ausgesprochen.

05.10.2018 - 01:01:33

Kipping will neuen Anlauf für Rot-Rot-Grün

Ein Teil des konservativen Lagers befinde sich offenbar "auf einer Rutschbahn nach rechts außen", schreibt Kipping in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Rundschau" (Freitagsausgabe). Sie plädiert dafür, "diese Krise des Konservatismus für einen Macht- und Regierungswechsel von links, für eine Regierung gegen den Rechtsblock" zu nutzen.

Die rot-rot-grünen Regierungen in Berlin und Thüringen "zeigen, dass es geht", so Kipping. Es gehe um "eine klare Opposition zur autoritären Formierung und den Anspruch, andere Mehrheiten links von der `Alternative für Deutschland` und der Union zu erarbeiten", schreibt die Linken-Vorsitzende.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD kritisiert Merkels Vorgehen gegen Deutsche Umwelthilfe Die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zu prüfen, stößt in der SPD auf Kritik. (Politik, 14.12.2018 - 15:16) weiterlesen...

Meuthen bezweifelt Notwendigkeit des EU-Parlaments Der AfD-Vorsitzende und Europawahl-Spitzenkandidat Jörg Meuthen stellt die Notwendigkeit des EU-Parlaments grundsätzlich infrage. (Politik, 14.12.2018 - 09:50) weiterlesen...

Bericht: Kabinett Schröder plant Revival-Treffen Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) plant laut eines Berichts zum 20-jährigen Jubiläum der ersten rot-grünen Bundesregierung ein Wiedersehen mit den damaligen Ministern und Staatssekretären. (Politik, 14.12.2018 - 08:05) weiterlesen...

Umfrage: Hälfte der Unionsanhänger will Merz als Bundesminister Eine Woche nach seiner gescheiterten Wahl zum Parteivorsitzenden der CDU wünscht sich die Hälfte der Unionsanhänger einen Platz für Friedrich Merz als Minister im Bundeskabinett. (Politik, 14.12.2018 - 07:23) weiterlesen...

FDP-Vize Kubicki: AKK wird schwache CDU-Vorsitzende sein Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki rechnet damit, dass Annegret Kramp-Karrenbauer eine schwache CDU-Chefin wird. (Politik, 14.12.2018 - 05:03) weiterlesen...

CSU-Generalsekretär verspricht bessere Kooperation mit CDU Nach Jahren harter Auseinandersetzungen setzt die CSU auf einen Neuanfang mit der CDU. (Politik, 14.12.2018 - 00:03) weiterlesen...