Parteien, Riexinger

Linken-Chef Bernd Riexinger ist vor dem Linken-Parteitag im Juni in Leipzig nicht besorgt über eine mögliche Auseinandersetzung mit Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht.

08.04.2018 - 11:35:32

Riexinger hat keine Angst vor Wagenknecht

"Ich habe gar keine Angst vor Sahra Wagenknecht. Das wäre ja auch absurd", sagte Riexinger im Deutschlandfunk.

"Wir sind in der gleichen Partei. In vielen Punkten vertreten wir auch gleiche Positionen und wir haben einige Differenzen." Der Parteitag sei dazu da, diese Differenzen in irgendeiner Form auszutragen. "Wie ich meine Partei kenne, wird sie das auch schaffen." Riexinger bekräftigte, dass er und die Co-Parteivorsitzende Katja Kipping in Leipzig erneut antreten werden. "Wir treten an. Das haben wir ja schon angekündigt. Wir haben auch gar keinen Grund, es nicht zu tun", sagte Riexinger. "Wir haben zugelegt, wir haben endlich im Westen in vielen Bereichen den Durchbruch geschafft." Er glaube außerdem, dass seine Partei noch einiges ausbauen könne. "Wir müssen nicht unbedingt bei zehn bis zwölf Prozent verharren. Wir sind keine Klientelpartei. Wir sprechen grundsätzlich mit unseren Themen eine Mehrheit der Bevölkerung an", sagte der Linken-Chef.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Juso-Chef Kühnert wählt Andrea Nahles Juso-Chef Kevin Kühnert will auf dem Parteitag am Sonntag Andrea Nahles zur SPD-Parteichefin wählen - und nicht ihre Herausforderin Simone Lange. (Politik, 20.04.2018 - 14:33) weiterlesen...

Wahl der SPD-Chefin: Lange will anderen Modus für K-Frage. Vor der Wahl der neuen SPD-Parteivorsitzenden am Sonntag ist Kandidatin Simone Lange von dem derzeitigen Kurs der Partei enttäuscht: Der groß angekündigte innerparteiliche Neustart habe noch überhaupt nicht begonnen, sagte sie dem Nachrichtenportal T-Online.de. Wahl der SPD-Chefin: Lange will anderen Modus für K-Frage (Politik, 20.04.2018 - 12:01) weiterlesen...

Niedersachsens Ministerpräsident kritisiert SPD-Spitze Die SPD muss sich nach Überzeugung des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) stärker auf die Belange von Arbeitnehmern fokussieren. (Politik, 20.04.2018 - 06:46) weiterlesen...

Berlins Regierender Bürgermeister will Linksschwenk der SPD Der Regierende Bürgermeister von Berlin und SPD-Landeschef Michael Müller will mit Grünen und Linken eine rot-rot-grüne Machtoption auf Bundesebene ausloten. (Politik, 20.04.2018 - 00:03) weiterlesen...

Klingbeil: Alle haben verstanden, dass etwas passieren muss SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat den Willen seiner Partei bekräftigt, sich auch als Teil der großen Koalition zu erneuern. (Politik, 19.04.2018 - 18:11) weiterlesen...

Juli-Vizechefin lehnt Frauenquote in der FDP ab Die Vizevorsitzende der Jungen Liberalen (Julis), Ria Schröder, lehnt eine Frauenquote in der FDP ab. (Politik, 19.04.2018 - 00:02) weiterlesen...