Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Linken-Außenpolitiker Gregor Gysi sieht für eine rot-grün-rote Regierungskoalition keine unüberwindbaren Hürden.

16.09.2021 - 07:43:16

Gysi sieht für Rot-Grün-Rot keine unüberwindbaren Hürden

Sollte es zu Sondierungsgesprächen zwischen SPD, Grünen und Linken kommen, wäre die außenpolitische Haltung seiner Partei nicht das Problem, sagte er dem "Spiegel". Als Beispiele nannte Gysi das Verhältnis zur NATO, zur Europäischen Union oder die transatlantischen Beziehungen.

Zu Forderungen aus SPD und Grünen, die Linke solle als Bedingung für eine Koalition unter anderem ein Bekenntnis zur NATO ablegen, sagte Gysi, Bekenntnisse gehörten eher in die Kirche. Man wolle zwar in der Zukunft die NATO durch ein Bündnis ersetzen, welches Russland mit einschließe, es sei aber für die kommende Legislaturperiode nicht das Ziel, die NATO aufzulösen. Gysi äußerte die Vermutung, dass die SPD die Linke nur benutze, um die FDP "weichzukneten", weil die Sozialdemokraten eine Koalition mit den Liberalen anstrebten. "Wenn man einen sozialökologischen Wandel will, wird es mit der FDP nicht gehen", so Gysi. "Wenn SPD und Grüne den Wandel wollen, müssen sie mit uns gehen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Linken-Chefin schließt personelle Veränderungen nicht aus Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow schließt nach dem Wahldebakel ihrer Partei personelle Veränderungen nicht aus. (Politik, 17.10.2021 - 11:46) weiterlesen...

Prien pocht auf Frauenquote in CDU Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) pocht angesichts der geringen Repräsentation von Frauen an der CDU-Spitze auf eine Quote. (Politik, 17.10.2021 - 09:50) weiterlesen...

Walter-Borjans bringt Mützenich als Bundestagspräsidenten ins Spiel Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat für das Amt des Bundestagspräsidenten den SPD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich ins Spiel gebracht. (Politik, 17.10.2021 - 00:03) weiterlesen...

Unions-Generalsekretäre mahnen neue Geschlossenheit an Die Generalsekretäre von CDU und CSU, Paul Ziemiak und Markus Blume, haben die Schwesterparteien nach der heftigen Kritik der Parteijugend am Zustand der Union aufgerufen, ihr Zerwürfnis über den Wahlkampf zu überwinden und neue Geschlossenheit zu zeigen. (Politik, 17.10.2021 - 00:03) weiterlesen...

Kuban: Merz kann Berater und Unterstützer bei CDU-Erneuerung sein Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat seine Forderung bekräftigt, dass die Erneuerung in der CDU nur mit neuen Köpfen funktionieren könne. (Politik, 16.10.2021 - 16:23) weiterlesen...

Laschet übernimmt Verantwortung für Wahlschlappe CDU-Chef Armin Laschet hat auf dem "Deutschlandtag" der Jungen Union (JU) die Verantwortung für das schwache Wahlergebnis übernommen. (Politik, 16.10.2021 - 11:14) weiterlesen...