Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Asyl, Millionen

Laut eines Berichtes des UNHCR sind derzeit über 70 Millionen Menschen auf der Flucht.

19.06.2019 - 18:54:31

Über 70 Millionen Menschen auf der Flucht

Anlässlich des Weltflüchtlingstags am Donnerstag sagte die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, am Mittwoch: "Immer häufiger zwingen gewaltsame Konflikte, Verfolgung und massive Menschenrechtsverletzungen Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) betrifft dies über 70 Millionen Menschen. Davon sind knapp 26 Millionen als Flüchtlinge aus ihrem Heimatland geflohen. Mehr als 41 Millionen leben als Binnenvertriebene im eigenen Land. Diese Zahlen sind schockierend."

Die Menschenrechtsbeauftragte fügte hinzu: "Sieht sich ein Mensch gezwungen, seine Heimat zu verlassen, tut er dies oftmals in kürzester Zeit und unter schwersten Bedingungen. Es ist unsere moralische Pflicht hier humanitäre Hilfe zu leisten, um ein Weiterleben in Würde und Sicherheit zu ermöglichen." Humanitäre Hilfsorganisationen spielten bei der Versorgung von Menschen in Krisengebieten eine Schlüsselrolle, so Kofler. "Wir setzen uns daher dafür ein, dass Hilfsorganisationen humanitären Zugang zu Menschen in Not erhalten. Leider ist dies heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Gemeinsam müssen wir die Hilfsorganisationen, die sich um Flüchtlinge und Vertriebene kümmern, unterstützen. Wir müssen jenen Ländern, Kommunen und Regionen beistehen, die besonders viele Flüchtlinge aufnehmen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Von der Leyen kündigt Initiative in EU-Migrationspolitik an Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) macht Tempo bei einer Reform der EU-Migrationspolitik. (Politik, 19.07.2019 - 12:01) weiterlesen...

Werte-Union will komplette Abriegelung der Mittelmeerroute Die sogenannte "Werte-Union" will eine "vollständige Abriegelung der Mittelmeerroute nach australischem Vorbild". (Politik, 19.07.2019 - 10:36) weiterlesen...

Von der Leyen will konsequenten Schutz von EU-Außengrenzen Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) hat einen konsequenten Schutz der europäischen Außengrenzen gefordert. (Politik, 18.07.2019 - 21:15) weiterlesen...

Armutsmigration: Duisburger Oberbürgermeister beklagt EU-Versäumnisse Der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD) wirft der Bundesregierung, der nordrhein-westfälischen Landesregierung und der EU schwere Versäumnisse im Umgang mit kriminell organisiertem Sozialleistungsmissbrauch durch Armutseinwanderer aus Südosteuropa vor. (Politik, 18.07.2019 - 20:16) weiterlesen...

FDP mahnt bei Reform des EU-Asylsystems zu mehr Tempo Die FDP fordert mehr Tempo bei der Reform des EU-Asylsystems. (Politik, 18.07.2019 - 14:35) weiterlesen...

Seehofer mahnt zu schneller EU-Einigung zur Seenotrettung Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat im Streit über die europäische Seenotrettung im Mittelmeer zu einer schnellen Einigung der EU-Staaten gemahnt. (Politik, 18.07.2019 - 10:03) weiterlesen...