Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Laut 36 Prozent von 2500 befragten Zuschauern hat SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz «alles in allem gewonnen».

30.08.2021 - 00:06:10

Wahlkampf - Zuschauer-Befragung: Scholz gewinnt TV-Triell. Das ergibt eine Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv.

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist laut einer ersten Zuschauerbefragung Gewinner des TV-Triells. Das ergab eine Forsa-Umfrage am Sonntagabend unter etwas mehr als 2500 Zuschauern im Auftrag von RTL und ntv.

36 Prozent gaben demnach an, dass Scholz die TV-Debatte «alles in allem gewonnen» habe. 30 Prozent votierten für Grünen-Kandidatin Baerbock als Siegerin des Schlagabtauschs, Unionskanzlerkandidat Armin Laschet landete mit 25 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Für keinen der Drei entschieden sich neun Prozent.

Noch klarer fiel die Entscheidung der Zuschauer auf die Frage «Wem trauen Sie am ehesten zu, das Land zu führen?» aus. Hier votierten 47 Prozent für Olaf Scholz, 24 Prozent für Armin Laschet und 20 Prozent für Annalena Baerbock. Ähnlich das Ergebnis auf die Frage «Wen fanden Sie am sachkundigsten und kompetentesten?». Scholz lag hier mit 46 Prozent deutlich vor Unionskandidat Laschet mit 26 Prozent. Baerbock kam auf 24 Prozent.

Auch die meisten Sympathiepunkte konnte der SPD-Kanzlerkandidat für sich verbuchen. Auf die Frage «Wen fanden sie alles in allem am sympathischsten» antworteten 38 Prozent der Befragten mit «Olaf Scholz». Knapp dahinter mit 37 Prozent landete die Grünen-Kandidatin Baerbock. Die niedrigsten Sympathiewerte unter den insgesamt 2520 Zuschauern erreichte der Unionskandidat Laschet mit 22 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:210829-99-16893/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mecklenburg-Vorpommern - Schwesig kann sich nach Sieg Koalitionspartner aussuchen Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat nahezu freie Wahl: Gleich drei Koalitionen sind nach dem fulminanten Wahlsieg ihrer SPD bei der Landtagswahl möglich. (Politik, 27.09.2021 - 00:00) weiterlesen...

Mecklenburg-Vorpommern - Schwesig kann sich nach Sieg Koalitionspartner aussuchen Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat nahezu freie Wahl: Gleich drei Koalitionen sind nach dem fulminanten Wahlsieg ihrer SPD bei der Landtagswahl möglich. (Politik, 26.09.2021 - 23:54) weiterlesen...

Friedrich Merz für Verhandlungen mit FDP und Grüne Der ehemalige CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz hat sich für Koalitionsverhandlungen der Union mit der FDP und den Grünen ausgesprochen. (Politik, 26.09.2021 - 21:36) weiterlesen...

Landtagswahl - Hochrechnung: SPD siegt Mecklenburg-Vorpommern deutlich. Hochrecnungen zufolge kann die von Manuela Schwesig angeführte Partei bei der Landtagswahl ihre Position noch ausbauen. Die CDU erleidet eine schwere Niederlage. In Mecklenburg-Vorpommern bleibt die SPD die bestimmende politische Kraft. (Politik, 26.09.2021 - 20:06) weiterlesen...

Bundestagswahl - Erste Prognosen: Enges Rennen von Union und SPD. Die ersten Prognosen für das voraussichtliche Ergebnis liegen vor. Es wird ein enges Rennen. Die Wahllokale für die Bundestagswahl 2021 sind geschlossen. (Politik, 26.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Prognose: SPD bei Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern weit vorne. Laut einer ZDF-Prognose bleiben die Sozialdemokraten weiterhin stärkste Kraft im Parlament. Der bisherige Koalitionspartner CDU steht demnach vor seinem schlechtesten Ergebnis im Nordosten seit der Wiedervereinigung, die AfD wird zweitstärkste Kraft. Schwerin - Die SPD hat die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen. (Politik, 26.09.2021 - 18:06) weiterlesen...