Ukraine, Russland

Lange will die Bundesregierung keine Schützenpanzer westlicher Bauart in die Ukraine liefern.

10.01.2023 - 01:27:30

Reservistenverband: Leopard-Lieferung «logischer Schritt». Dann ändert sie den Kurs und bewilligt 40 Kampfpanzer vom Typ 40 Marder.

Der Präsident des Reservistenverbandes der Bundeswehr, Patrick Sensburg, hat sich für die Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine ausgesprochen. «Als Schützenpanzer bietet der Marder die Möglichkeit, Soldaten schnell von einem zum anderen Ort zu verlegen», sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) mit Blick auf die Entscheidung der Bundesregierung zur Lieferung von Mardern.

«Im Verbund entfaltet er seine größte Wirksamkeit - idealerweise natürlich mit dem Kampfpanzer Leopard. Darum ist die Unterstützung mit Kampfpanzern der nächste logische Schritt.» Denkbar sei auch die Lieferung von Kampfpanzern eines anderen Typs aus einem anderen Land.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte mit US-Präsident Joe Biden vereinbart, erstmals Schützenpanzer westlicher Bauart in die Ukraine zu liefern. Diese Panzer werden von der Ukraine seit Monaten gefordert. Die Bundesregierung erklärte sich bereit, der Ukraine 40 Schützenpanzer Marder zu überlassen.

Politiker von Grünen und FDP verlangen nun, dass Scholz nachlegt und der Ukraine auch die schlagkräftigeren Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 liefert. Der grüne Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ließ am Sonntagabend erkennen, dass eine Lieferung von Leopard-1- oder Leopard-2-Panzern nicht grundsätzlich ausgeschlossen ist.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Georgischer Ex-Präsident Saakaschwili erhebt Vorwürfe gegen Kreml Georgiens Ex-Präsident Micheil Saakaschwili erhebt massive Vorwürfe gegen die georgische Regierung in Tiflis und gegen den Kreml. (Ausland, 26.01.2023 - 18:45) weiterlesen...

ISW: Russische Großoffensive in Luhansk wahrscheinlich. Das US-Institut für Kriegstudien zieht daraus konkrete Schlüsse. Russland zieht Streitkräfte in der Region Luhansk zusammen, in anderen Gebieten werden wiederum kaum Angriffe registriert. (Ausland, 26.01.2023 - 15:17) weiterlesen...

Pistorius im Parka: «Ich bin froh, bei der Truppe zu sein». Pistorius bringt Parka, Panzer und Politik unter einen Hut und unterscheidet sich darin von seinen Vorgängerinnen. Nach einer Woche wirkt der neue Verteidigungsminister, als sei er bei der Truppe angekommen. (Politik, 26.01.2023 - 14:18) weiterlesen...

Heute Panzer, morgen Kampfjets? Waffen-Debatte ohne Ende. Doch schon erhebt die Ukraine neue Forderungen. Nach Wochen hat sich Kanzler Scholz zur Lieferung von Leopard-2-Panzern durchgerungen. (Politik, 26.01.2023 - 11:22) weiterlesen...

Geheimdienst: Russland lässt Einheiten in Weißrussland trainieren Russland lässt nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes Einheiten in Weißrussland trainieren. (Ausland, 26.01.2023 - 07:48) weiterlesen...

Pistorius will Waffenlücken bei Bundeswehr rasch schließen. Diese und andere abgegebene Waffen reißen jedoch Lücken bei der Bundeswehr. Das Verteidigungsministerium will gegensteuern. Nun liefert Deutschland neben anderen Ländern auch Kampfpanzer an die Ukraine. (Politik, 26.01.2023 - 02:24) weiterlesen...