USA, Schlaglichter

Konjunktursorgen lösen Ausverkauf an US-Börsen aus

04.12.2018 - 22:50:05

Konjunktursorgen lösen Ausverkauf an US-Börsen aus. New York - Ausverkaufsstimmung an der Wall Street: Konjunktursorgen und Zweifel an der Nachhaltigkeit des jüngsten Handelsdeals mit China zogen die wichtigsten Aktienindizes ins Minus. Hinzu kam die Furcht, dass Großbritannien die EU tatsächlich ohne ein Abkommen verlassen könnte. Der Dow Jones sackte um 3,10 Prozent auf 25 027,07 Punkte ab - der größte Kursrutsch seit dem 10. Oktober. Der Kurs des Euro notierte zuletzt bei 1,1342 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1409 Dollar festgesetzt. Der Dollar war 0,8765 Euro wert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zoom-Aktien heiß begehrt - Pinterest legt fulminanten Börsenstart hin. Die Aktien der Neulinge waren beim Handelsstart in New York stark gefragt. Weitere Debütanten stehen in den Startlöchern - darunter ein absolutes Schwergewicht. Mit Pinterest und Zoom starten zwei weitere Start-ups mit Milliardenbewertungen an der Börse durch. (Wirtschaft, 19.04.2019 - 10:11) weiterlesen...

Dow beendet die Karwoche versöhnlich. Der Dow stieg um 0,42 Prozent auf 26 559,54 Punkte. Im Laufe der verkürzten Karwoche sammelte er damit ein Plus von 0,56 Prozent an. Der Eurokurs litt unter enttäuschenden Konjunkturdaten aus der Eurozone und notierte zuletzt bei 1,1232 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1250 Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8889 Euro. New York - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. (Politik, 19.04.2019 - 00:04) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Die wichtigsten Technologiewerte-Indizes hingegen schnauften nach ihrer jüngsten Rally durch und schlossen wenig verändert. NEW YORK - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. (Boerse, 18.04.2019 - 22:37) weiterlesen...

US-Anleihen: Gewinne. Am Markt wurde dies mit Vorgaben aus Europa begründet, wo die Anleihekurse ebenfalls spürbar zulegten. Dort hatten unerwartet schwache Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone für Auftrieb gesorgt. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt. (Sonstige, 18.04.2019 - 21:16) weiterlesen...

Aktien New York: Dow Jones Industrial legt vor Ostern etwas zu. Der US-Leitindex lag zuletzt 0,45 Prozent im Plus bei 26 568,72 Punkten und profitierte damit von guten Unternehmensnachrichten. Mittlerweile bewegt sich das Börsenbarometer wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Im Laufe der verkürzten Karwoche ist der Dow damit bereits um rund 0,6 Prozent gestiegen. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas weiter nach oben gearbeitet. (Boerse, 18.04.2019 - 20:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt Travelers auf 'Neutral' - Ziel 141 Dollar ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Travelers nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 141 US-Dollar belassen. (Boerse, 18.04.2019 - 17:20) weiterlesen...