Demonstrationen, Extremismus

Köthen - Vor einer Demonstration rechtsgerichteter Gruppierungen hat in der Kleinstadt Köthen in Sachsen-Anhalt eine Kundgebung gegen rechte Hetze und Gewalt begonnen.

16.09.2018 - 16:14:04

1000 Polizisten in der Stadt - Kundgebung gegen Rechts startet in Köthen

Zunächst versammelten sich am Sonntagnachmittag geschätzt etwa 100 Menschen am Bahnhof, nach und nach gab es weiteren Zulauf. Die Kundgebung stand unter dem Motto «Der extremen Rechten entgegentreten». Im Bahnhofsbereich positionierte die Polizei neben Einsatzkräften auch Wasserwerfer. Gegen 17.00 Uhr sollte auf die Kundgebung, zu der unter anderem das Bündnis Dessau Nazifrei aufgerufen hatte, ein Demonstrationszug durch die Stadt folgen.

Hintergrund der Demos ist der Tod eines 22-Jährigen vor einer Woche. Nach Behördenangaben starb der schwer herzkranke Deutsche an einem Infarkt, nachdem er sich schlichtend in einen Streit zwischen mehreren Afghanen eingeschaltet hatte und ins Gesicht geschlagen wurde. Zwei 18 und 20 Jahre alte Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Seit dem Tod des jungen Mannes gab es mehrere Demos in der Stadt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rostocker AfD-Kundgebung - 4000 protestieren gegen Rechts. Dem Aufruf zur AfD-Demonstration unter dem Motto «Für unser Land und unsere Kinder» waren nach Angaben der Polizei rund 600 Parteianhänger gefolgt. Nach einer kurzen Kundgebung waren die AfD-Anhänger zu einem angekündigten Demonstrationszug durch die Innenstadt angetreten. Nach etwa zwei Kilometern wurde der Zug durch eine Blockade gestoppt, die AfD musste den Weg zurück zum Neuen Markt antreten. Die Polizei war mit einem starken Aufgebot vertreten. Rostock - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. (Politik, 22.09.2018 - 22:56) weiterlesen...

Rostocker Innenstadt - AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts. Dem Aufruf zur AfD-Demonstration unter dem Motto «Für unser Land und unsere Kinder» waren nach Angaben der Polizei rund 600 Parteianhänger gefolgt. Rostock - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. (Politik, 22.09.2018 - 19:46) weiterlesen...

1000 Polizisten in der Stadt - Rechte Kundgebung in Köthen gestartet Die Kleinstadt Köthen in Sachsen-Anhalt wird erneut Schauplatz von Demos nach dem Tod eines 22-Jährigen. (Politik, 17.09.2018 - 18:33) weiterlesen...

1400 Demonstranten ziehen wieder durch Köthen - Gegenprotest. Etwa 1400 Menschen folgten nach Polizeiangaben am Sonntagabend einem Aufruf mehrerer Vereine, darunter des fremdenfeindlichen Dresdner Pegida-Bündnisses. Etwa 850 beteiligten sich an einer Demonstration für eine weltoffene Gesellschaft. Die Demos verliefen nach Angaben der Polizei weitestgehend störungsfrei. Das sächsische Chemnitz kommt ebenfalls nicht zur Ruhe - die Polizei musste dort eine selbst ernannte Bürgerwehr stoppen, die Ausländer bedroht haben soll. Köthen - Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen hat es in der Kleinstadt Köthen erneut eine rechtsgerichtete Demo sowie Gegenprotest gegeben. (Politik, 16.09.2018 - 22:42) weiterlesen...

Viele Demonstranten ziehen wieder durch Köthen. Geschätzt etwa 1300 Menschen folgten am Abend einem Aufruf mehrerer Vereine, darunter des fremdenfeindlichen Dresdner Pegida-Bündnisses. Etwa halb soviele beteiligten sich an einer Demonstration für eine weltoffene Gesellschaft. Die Demos verliefen nach Angaben der Polizei zunächst weitestgehend störungsfrei. Köthen - Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen hat es in der sachsen-anhaltischen Kleinstadt Köthen erneut eine rechtsgerichtete Demo sowie Gegenprotest gegeben. (Politik, 16.09.2018 - 20:46) weiterlesen...

1000 Polizisten in der Stadt - Viele Demonstranten ziehen durch Köthen. Zum Gegenprotest kommen etwa halb so viele. Damit kommt die Kleinstadt nicht zur Ruhe. Auch in Chemnitz wird ein neuer Vorfall gemeldet. Erneut ziehen viele Menschen durch Köthen. (Politik, 16.09.2018 - 20:12) weiterlesen...