Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Krankheiten, Gesundheit

Könnten die Fallzahlen bald in ungeahnte Höhen klettern? Der Virologe Christian Drosten sieht diese Gefahr durchaus - und plädiert dafür, die Infektionszahlen deutlich weiter zu senken.

22.01.2021 - 10:38:10

Nach Impferfolgen - Drosten warnt vor zu frühem Ende der Corona-Maßnahmen

Berlin - Der Berliner Virologe Christian Drosten warnt vor einem verfrühten Ende der Corona-Maßnahmen.

«Wenn die alten Menschen und vielleicht auch ein Teil der Risikogruppen geimpft sein werden, wird ein riesiger wirtschaftlicher, gesellschaftlicher, politischer und vielleicht auch rechtlicher Druck entstehen, die Corona-Maßnahmen zu beenden», sagte er dem «Spiegel». «Und dann werden sich innerhalb kurzer Zeit noch viel mehr Leute infizieren, als wir uns das jetzt überhaupt vorstellen können. Dann haben wir Fallzahlen nicht mehr von 20.000 oder 30.000, sondern im schlimmsten Fall von 100.000 pro Tag.»

Das seien dann zwar eher jüngere Menschen, aber wenn sich sehr viele davon infizieren, seien die Intensivstationen trotzdem wieder voll und es gäbe trotzdem viele Tote. «Dieses schlimme Szenario könnten wir etwas abfedern, wenn wir die Zahlen jetzt ganz tief nach unten drücken.»

Drosten geht zudem nicht davon aus, dass der kommende Sommer in Bezug auf Corona ähnlich wird wie der vergangene. «Dass wir 2020 einen so entspannten Sommer hatten, hatte wahrscheinlich damit zu tun, dass unsere Fallzahlen im Frühjahr unter einer kritischen Schwelle geblieben sind. Das ist inzwischen aber nicht mehr so». Er fürchte, dass es eher so sein wird wie in Spanien, wo im Sommer die Fallzahlen nach Beendigung des Lockdowns schnell wieder gestiegen seien, obwohl es sehr heiß war.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-127433/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona - Astrazeneca-Vakzin künftig auch für Menschen ab 65 empfohlen. Mit einem veränderten Einsatz des Astrazeneca-Vakzins könnte sich die Sache beschleunigen. Deutschland bleibt beim Impftempo hinter anderen Ländern zurück, obwohl die nächste Ansteckungswelle droht. (Politik, 04.03.2021 - 16:48) weiterlesen...

Studie - Bessere Krebs-Überlebenschance bei gutsituiertem Viertel. Dabei finden sie teils erhebliche Differenzen. Wissenschaftler haben erstmals das Krebsüberleben zwischen den Stadtteilen einer Großstadt verglichen. (Wissenschaft, 04.03.2021 - 10:54) weiterlesen...

RKI-Fallzahlen - 11.912 Corona-Neuinfektionen und 359 neue Todesfälle. Die Corona-Neuinfektionen bleiben weiter auf dem Niveau der Vorwoche und auch die Todesfälle sind hoch. Die aktuellen Zahlen geben keinen Anlass zur Beruhigung. (Politik, 04.03.2021 - 05:44) weiterlesen...

Fallzahlen - Corona-Lage: Keine Zeichen der Entspannung. Die Corona-Zahlen sanken kräftig. Doch der positive Trend ist gestoppt. Zudem nimmt die Verbreitung der nachgewiesenen Corona-Variante B.1.1.7 weiter zu. Über Wochen zeigte der Lockdown Wirkung. (Politik, 03.03.2021 - 19:00) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Deutschland verlängert Grenzkontrollen bis zum 17. März Die wegen der Ausbreitung von mutierten Coronaviren eingeführten Grenzkontrollen werden erst einmal fortgesetzt - und zwar für weitere zwei Wochen. (Politik, 03.03.2021 - 14:36) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Drosten: Anteil ansteckenderer Variante weiter gewachsen Die Sorge vor einer dritten Corona-Welle trifft auf Wünsche nach Wegen aus dem Lockdown: Vor der heutigen Bund-Länder-Runde hat der Virologe Christian Drosten seine Sicht auf die Risiken geschildert. (Wissenschaft, 03.03.2021 - 01:14) weiterlesen...