Gesundheit, Gesellschaft

Köln - Rund jeder Siebte in Deutschland (14 Prozent) bezeichnet sich einer Umfrage zufolge als «ständiger Raucher».

07.10.2018 - 11:58:05

Befragung zum Tabakkonsum - Umfrage: Jeder Siebte nennt sich «ständiger Raucher». Weitere 7 Prozent nennen sich «Gelegenheitsraucher», wie das Meinungsforschungsinstitut Forsa für den Sender RTL ermittelte.

Vier von fünf Befragten (79 Prozent) sind nach eigenen Angaben Nichtraucher. Die meisten Nichtraucher gibt es laut der Umfrage in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen (83 Prozent).

Von denjenigen Befragten, die angeben, dass sie derzeit zumindest gelegentlich rauchen, sagen zwei Drittel (65 Prozent), dass sie schon einmal versucht haben, mit dem Rauchen aufzuhören. Dies geben Frauen mit 71 Prozent häufiger an als Männer (58). 38 Prozent der Nichtraucher sagen von sich, dass sie früher geraucht haben.

Anlass für die Umfrage ist eine neue Folge des «Jenke Experiments», das RTL an diesem Montag ausstrahlen will. Die Reportage zeigt, wie sich Reporter Jenke von Wilmsdorff nach 37 Jahren Tabakkonsums und nach vielen gescheiterten Versuchen das Rauchen abgewöhnen will. Dafür trifft er Experten und testet Methoden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Botox und Faltenfüller - Schönheit per Spritze gefragt. Die sogenannten nichtinvasiven Behandlungen wie Faltenunterspritzungen und Botoxbehandlungen verzeichneten einen «erheblichen Zuwachs», teilte die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie mit. Und noch einen weiteren Trend benannten die Ärzte vorab: Die Zahl der Patienten in den Dreißigern sei deutlich gestiegen. Faltenunterspritzungen und Botoxbehandlungen werden in der Regel ambulant durchgeführt und haben eine vorübergehende Wirkung. Berlin - Patienten lassen bei Schönheitschirurgen in Deutschland zunehmend Korrekturen ohne Skalpell vornehmen. (Politik, 23.10.2018 - 04:58) weiterlesen...

VdK fürchtet Verschlechterungen für Menschen mit Behinderung Der Sozialverband VdK Deutschland warnt vor deutlichen Verschlechterungen für Menschen mit Behinderung. (Politik, 22.10.2018 - 07:25) weiterlesen...

SPD-Chefin schämt sich für schlechte Löhne von Altenpflegern Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles schämt sich angesichts der schlechten Löhne von Altenpflegern. (Politik, 21.10.2018 - 00:31) weiterlesen...

Mehrheit sieht demnächst weite Verbreitung von Pflegerobotern Die Mehrheit der Menschen in Deutschland geht davon aus, dass Pflegeroboter demnächst weit verbreitet sein werden. (Politik, 19.10.2018 - 13:59) weiterlesen...

Staat erwartet Vorteile - Zweites Land nach Uruguay: Kanada legalisiert Marihuana. Die neue Regelung trat in der Nacht zum Mittwoch in Kraft. Ottawa - Als zweites Land der Welt nach Uruguay hat Kanada den Anbau und Verkauf von Marihuana landesweit für legal erklärt. (Politik, 17.10.2018 - 17:02) weiterlesen...

Psychisch Kranke müssen Monate auf Therapieplatz warten Psychisch Kranke müssen in Deutschland etwa vier Monate auf einen Therapieplatz warten. (Politik, 17.10.2018 - 14:04) weiterlesen...