Raumfahrt, Leute

Köln - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat Einblicke in sein Leben auf der ISS gegeben.

12.06.2018 - 19:00:05

Alexander Gerst fühlt sich auf ISS schon wieder wie zuhause. Bei einer Live-Übertragung zum Europäischen Astronautenzenttrum in Köln beantwortete er Fragen von Journalisten. Eine Erkenntnis: Gerst muss im Weltraum nicht komplett auf die Fußball-Weltmeisterschaft verzichten. «Wir schauen beim Abendessen, wenn wir Zeit haben, mal ein bisschen rein», verriet er bei dem Gespräch. Und weiter: «Die Stimmung ist super in der Crew. Man muss sich das hier vorstellen wie einen Campingurlaub: Man hat viel Spaß, aber nicht ganz so viel Komfort.» Im Herbst übernimmt der 42-Jährige als erster Deutscher das Kommando auf der Raumstation.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trotz Beschädigung - Gersts Raumschiff voll tauglich für den Rückflug Moskau - Das russische Raumschiff ist nach Einschätzung der Raumfahrtbehörde Roskomos trotz Beschädigung voll tauglich für den Rückflug des deutschen Astronauten Alexander Gerst von der ISS zur Erde. (Politik, 19.09.2018 - 20:06) weiterlesen...

Milliardär soll mit Raumschiff um den Mond fliegen. «Endlich kann ich euch sagen, dass ich ausgewählt wurde, zum Mond zu fliegen», sagte Maezawa bei der Ankündigung seiner Reise im Hauptquartier des Raumfahrtunternehmens SpaceX in der Nähe von Los Angeles. Der Flug mit dem Raumschiff «Big Falcon Rocket» werde ungefähr eine Woche dauern und solle - «wenn alles gut geht» - im Jahr 2023 stattfinden, sagte SpaceX-Chef Elon Musk bei der Veranstaltung. Das Raumschiff werde sich dem Mond auf etwa 200 Kilometer nähern, so Musk. Hawthorne - Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa soll als erster Weltraumtourist den Mond umrunden. (Politik, 18.09.2018 - 13:48) weiterlesen...

Japanischer Milliardär soll mit SpaceX zum Mond fliegen. Der Flug mit dem Raumschiff «Big Falcon Rocket» werde ungefähr eine Woche dauern und solle im Jahr 2023 stattfinden, sagte SpaceX-Chef Elon Musk bei einer live übertragenen Rede im Hauptquartier der Firma in der Nähe von Los Angeles. Das Raumschiff werde um den Mond herumfliegen und sich ihm dabei auf etwa 200 Kilometer nähern. SpaceX hatte bereits 2017 angekündigt, Menschen auf Reisen um den Mond schicken zu wollen. Hawthorne - Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa soll als erster Weltraumtourist des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX zum Mond fliegen. (Politik, 18.09.2018 - 04:52) weiterlesen...