Deutschland, Bundesregierung

Koalition will Regelsätze für Bedürftige erhöhen

04.09.2022 - 11:09:22

Mit der geplanten Einführung des Bürgergelds Anfang kommenden Jahres wollen SPD, Grüne und FDP die Regelsätze für Bedürftige auf rund 500 Euro erhöhen. Das beschloss der Koalitionsausschuss des Ampelbündnisses in Berlin, wie aus den am Sonntag vorgelegten Ergebnissen hervorgeht. Heute erhalten Alleinstehende in der Grundsicherung 449 Euro pro Monat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Habeck rechnet mit Atomkraft-Weiterbetrieb bis April 2023. Wirtschaftsminister Habeck hat nun angekündigt, dass alle Vorkehrungen für dieses Szenario getroffen würden. Ein Weiterbetrieb der zwei Atomkraftwerke in Bayern und Baden-Württemberg über 2022 hinaus wird immer wahrscheinlicher. (Politik, 27.09.2022 - 19:59) weiterlesen...

Scholz verbringt gesamte Corona-Isolation im Kanzleramt. Seine Isolationszeit wird er im Kanzleramt verbringen, in einer kleinen Wohnung. Er habe dort alles, was er brauche. Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Politik, 27.09.2022 - 19:22) weiterlesen...

Energiekrise - Habeck: Zwei Akws bleiben «wohl» im ersten Quartal am Netz Die Atomkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim werden nicht zum Jahresende abgeschaltet, sondern bleiben für eine sogenannte Einsatzreserve vorerst am Netz. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 19:18) weiterlesen...

Habeck: Zwei Akws bleiben «wohl» im ersten Quartal am Netz Die Atomkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim werden nicht zum Jahresende abgeschaltet, sondern bleiben für eine sogenannte Einsatzreserve vorerst am Netz. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 19:14) weiterlesen...

Energiekrise: Habeck warnt vor Dauerschäden für Wirtschaft. Doch die dürfte den Staat viele Milliarden kosten. Und nicht nur die. Die umstrittene Gasumlage wird nach der Absage von Spitzenpolitikern der Ampel-Koalition kaum noch kommen - im Gespräch ist nun auch eine Gaspreisbremse. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 18:56) weiterlesen...

Habeck über Wirtschaft: «Teils brennt schon die Hütte». Die dürfte den Staat viele Milliarden kosten - Wirtschaftsminister Habeck fürchtet Dauerschäden für die Wirtschaft. Die umstrittene Gasumlage ist wohl vom Tisch, im Gespräch ist nun eine Gaspreisbremse. (Politik, 27.09.2022 - 06:37) weiterlesen...