Deutschland, Bundesregierung

Koalition will Kindergeld um 18 Euro erhöhen

04.09.2022 - 11:12:39

Die Ampelkoalition will Familien spürbar entlasten. So soll das Kindergeld deutlich steigen, wie aus den am Sonntag vorgelegten Ergebnissen des Koalitionsausschusses hervorgeht. Es soll zum Jahresbeginn um 18 Euro monatlich für das erste und zweite Kind steigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merz über Bund-Länder-Runde: «Abend der verpassten Chancen». CDU-Chef Merz hat einen Verantwortlichen ausgemacht: Kanzler Scholz. Bürgerinnen und Bürger hoffen auf Entlastungen in der Energiekrise - doch Bund und Länder zanken über die Finanzierung. (Politik, 05.10.2022 - 06:51) weiterlesen...

Merz lastet Scholz und Weil fehlende Bund-Länder-Einigung an. Der Dissens droht in die Schlussphase des Wahlkampfes in Niedersachsen zu geraten. Die Finanzierung von Entlastungen bleibt zwischen Bund und Ländern strittig. (Politik, 05.10.2022 - 05:07) weiterlesen...

Nach Bund-Länder-Runde: «Doppelwumms» bleibt «Wundertüte». Details bleiben aber weiter offen. Mit drei Entlastungspaketen und einem 200-Milliarden-Euro-Programm inklusive Gaspreisbremse will die Regierung die größten Härten der aktuellen Krise abfedern. (Politik, 04.10.2022 - 23:07) weiterlesen...

Kein Konsens nach Bund-Länder-Runde zu Entlastungskosten. Das heutige Treffen mit den Länderchefs brachte offenbar wenig Einigung. Viele Details zum milliardenschweren Entlastungsprogramm des Bundes sind noch unklar. (Politik, 04.10.2022 - 22:07) weiterlesen...

Kretschmann enttäuscht von Bund-Länder-Runde. Das heutige Treffen mit den Länderchefs brachte laut Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann wenig Einigung. Viele Details zum milliardenschweren Entlastungsprogramm des Bundes sind noch unklar. (Politik, 04.10.2022 - 21:31) weiterlesen...

Länder verlangen vom Bund Klarheit bei Entlastungen. Doch viele Details sind noch unklar. Die Länder machen nun Druck. Mit einem milliardenschweren Entlastungsprogramm will der Bund den Menschen und Unternehmen in der Energiekrise helfen. (Politik, 04.10.2022 - 17:28) weiterlesen...