Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Kriminalität, Verkehr

Kirchseeon - Mit gemütlichen 30 Stundenkilometern hat ein angetrunkener 80-Jähriger versucht, der Polizei davonzufahren.

10.06.2019 - 07:54:04

Angetrunkener 80-Jähriger fährt der Polizei davon. Eine Streife verfolgte den Mann in der Nacht quer durch das oberbayerische Kirchseeon. Der Fahrer ignorierte Blaulicht und fuhr nach Hause. Die Polizisten folgten ihm zweieinhalb Kilometer bis vor die Haustür. Dort ergab ein Alkoholtests: Mit mindestens 0,5 Promille war der Mann nicht mehr fahrtüchtig. Als Wiederholungstäter erwarten ihn 1000 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gefährliche Erinnerungsfotos - Polizei stoppt zwei Hochzeitskonvois. Einer der Konvois habe am Sonntag mitten auf der Kölner Zoobrücke - einer wichtigen Verkehrsader - angehalten, um für Fotos zu posieren. Das berichtete ein Polizeisprecher am Abend. Köln - Die Kölner Polizei hat zwei Hochzeitskonvois gestoppt. (Politik, 23.06.2019 - 20:52) weiterlesen...

Polizist verfolgt mit E-Scooter Diebe. Ein Beamter in Berlin hatte zwei Diebe zu verfolgen - und lieh sich prompt den Mietroller eines Passanten, wie die Polizei twitterte. Die Diebe hätten versucht, mit gestohlener Kleidung zu entkommen. Der Polizist auf dem ausgeliehenen E-Scooter habe aber einen von ihnen gestellt und festgenommen. Berlin - Kaum sind die neuen Elektro-Tretroller zugelassen, leisten sie schon der Polizei gute Dienste. (Politik, 21.06.2019 - 11:52) weiterlesen...

Derzeit wenig Auswahl - E-Scooter bereiten Schloss-Herstellern Schwierigkeiten. Mit den neuen elektrischen Tretrollern wurden neue Apps, Halterungen und Zubehör entwickelt. Der Markt für Schlösser hinkt hinterher. E-Scooter nehmen Kurs auf deutsche Straßen. (Wirtschaft, 21.06.2019 - 11:35) weiterlesen...

Kieler Hauptbahnhof nach Bombendrohung lange gesperrt. Der Bahnhof wurde laut Bundespolizei geräumt und der Zugverkehr eingestellt. Gegen 19.50 Uhr habe ein Mann am Telefon gedroht, dass eine Bombe explodieren soll. Zahlreiche Züge endeten daraufhin vorzeitig und starteten an umliegenden Bahnhöfen. Nach rund zweieinhalb Stunden wurde der Bahnhof wieder freigegeben. Die Durchsuchungen brachten kein Ergebnis, eine Bombe wurde also nicht gefunden. Kiel - Der Kieler Hauptbahnhof ist am Abend nach einer Bombendrohung für mehrere Stunden gesperrt worden. (Politik, 20.06.2019 - 22:52) weiterlesen...