Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Kriminalität, Internet

Kiel - Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, und mehrere Minister haben bei der Innenministerkonferenz für eine auf Kinderpornografie beschränkte Vorratsdatenspeicherung geworben.

14.06.2019 - 10:56:06

Vorschlag zu Vorratsdatenspeicherung bei Kinderpornografie. Bundesinnenminister Horst Seehofer habe der Konferenz einen entsprechenden Vorschlag präsentiert. In Deutschland ist die anlasslose Speicherungen von Daten, die bei der Nutzung von Kommunikationsnetzen erzeugt werden aufgrund mehrerer Gerichtsentscheide in der Praxis ausgesetzt. Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird in diesem Jahr erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verfahren über US-Auslieferungsantrag für Assange 2020. London - Das Verfahren über den US-Auslieferungsantrag für den Wikileaks-Gründer Julian Assange soll im nächsten Jahr stattfinden. Ein Gericht in London hat den Beginn der Anhörung für den 25. Februar angesetzt, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Assange will sich gegen die Auslieferung wehren. Innenminister Sajid Javid hatte das US-Auslieferungsersuchen in dieser Woche förmlich zugelassen. Die USA werfen Assange vor, der amerikanischen Whistleblowerin Chelsea Manning geholfen zu haben, geheimes Material von US-Militäreinsätzen zu veröffentlichen. Verfahren über US-Auslieferungsantrag für Assange 2020 (Politik, 14.06.2019 - 20:56) weiterlesen...

Antrag formell bestätigt - Großbritannien lässt US-Auslieferungsersuchen für Assange zu. Am Freitag soll es die nächste Anhörung vor Gericht in dem Fall geben. Deutsche Journalistenverbände und der chinesische Künstler Ai Weiwei setzten sich für den Wikileaks-Gründer Julian Assange ein - doch es sieht nicht gut für ihn aus. (Politik, 13.06.2019 - 17:06) weiterlesen...

Alltag im Leben vieler Kinder - Sextortion und Cybergrooming per Smartphone: Schüler leiden. Besonders Kinder und Jugendliche machen immer wieder auch negative Erfahrungen. Sie werden nicht nur gedisst, sondern kommen ungewollt auch mit Sex und Gewalt in Berührung. Vieles davon fällt unter das Strafrecht. Soziale Medien haben auch eine dunkle Seite. (Politik, 11.06.2019 - 16:28) weiterlesen...

Schüler leiden verdeckt - Welche Probleme Smartphones an Schulen auslösen können. «Wir könnten als Polizei pro Tag pro Schule mindestens 400 Handys beschlagnahmen und Anzeigen erstellen», sagt der Präventionsexperte Cem Karakaya. München - Beleidigung, Bedrohung, sexuelle Belästigung und Nötigung sowie Erpressung per Smartphone gibt es Experten zufolge an vielen Schulen. (Politik, 11.06.2019 - 09:14) weiterlesen...

Welche Probleme Smartphones an Schulen auslösen können. «Wir könnten als Polizei pro Tag pro Schule mindestens 400 Handys beschlagnahmen und Anzeigen erstellen», sagt der Präventionsexperte Cem Karakaya. Der Beamte geht regelmäßig an Münchner Schulen, um das Bewusstsein der Heranwachsenden zu schärfen. Er beobachtet, dass Pornos für Siebtklässler inzwischen Alltag sind. München - Beleidigung, Bedrohung, sexuelle Belästigung und Nötigung sowie Erpressung per Smartphone gibt es Experten zufolge an vielen Schulen. (Politik, 11.06.2019 - 05:00) weiterlesen...