Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bundesregierung, Bundesländer

Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder beraten über weitere Corona-Maßnahmen.

19.01.2021 - 16:02:12

Neuer Entwurf - Corona-Lockdown bis 14. Februar. Entschieden wird über eine Lockdown-Verlängerung. Außerdem stehen die Schul- und Kitaschließungen und die Frage einheitlicher Ausgangsbeschränkungen zur Debatte.

Berlin - Bund und Länder sind sich einig, dass zur Eindämmung des Coronavirus der bis Ende Januar befristete Lockdown bis zum 14. Februar verlängert wird. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag von Teilnehmern der Beratungen vonseiten des Bundes sowie der Länder.

Damit bleiben etwa die Gastronomie, Freizeiteinrichtungen sowie der Einzelhandel geschlossen. Ausnahmen gelten weiterhin zum Beispiel für Supermärkte. Eine Einigung auf ein gesamtes Beschlusspapier gab es aber noch nicht.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-78500/14

@ dpa.de