Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Braun

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat davor gewarnt, durch eine anhaltend hohe Corona-Infektionsrate Auswahlprozesse bei der Aufnahme von Intensivpatienten auszulösen.

21.11.2020 - 00:05:08

Braun warnt vor Triage bei Überlastung des Gesundheitswesens

"Wenn ein Gesundheitssystem überlastet ist, kann man die Triage nicht ausschließen", sagte Braun dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Zahlen der in Deutschland verfügbaren Intensivbetten sinke.

In der Schweiz seien mittlerweile alle Intensivbetten belegt. "Dort wird nun abhängig vom Lebensalter und von Vorerkrankungen entschieden, wer vordringlich behandelt wird. Es gibt einen breiten Konsens in der Gesellschaft, dass wir das vermeiden wollen", sagte Braun. Trotzdem setzt er darauf, dass in Deutschland das Weihnachtsfest im Familienkreis gefeiert werden kann. "Es ist für mich nicht vorstellbar, dass die Großeltern an Weihnachten nicht mitfeiern", sagte Braun. "Deswegen muss man besondere Sorgfalt walten lassen. Wichtiger als die Anzahl der Menschen, die zusammenkommen, ist, dass man vorher seine Kontakte reduziert und darauf achtet, dass niemand Symptome hat." Die Maßgabe des Bundeskanzleramts, dass jede Familie privat nur noch mit einer Person aus einem weiteren Haushalt Kontakt haben solle, sei nicht als Verpflichtung zu sehen. "Es handelt sich nicht um eine Vorschrift, sondern um einen Verhaltenshinweis. Es ist eine Art Winter-Knigge", sagte Braun. "Kontaktvermeidung klingt sehr abstrakt. Der Hinweis, dass man Feiern, Treffen mit vielen Freunden und Reisen vermeiden soll, zeigt, worauf es ankommt." Der Kanzleramtsminister selbst plant keine größeren Festivitäten zum Jahresende. Weihnachten feiere er "wie jedes Jahr in sehr kleinem familiären Kreis", sagte Braun. Eine Silvesterparty werde es nicht geben. "Es ist nicht die richtige Zeit, um Silvester groß zu feiern. Das wird in diesem Winter nicht möglich sein", so Braun.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Apothekerverband: Könnten ab Anfang 2021 auf Corona testen Die Apotheker in NRW gehen davon aus, dass ab dem kommenden Jahr ausreichend Schnelltests verfügbar sind, um flächendeckend die Bevölkerung auf das Coronavirus zu testen. (Politik, 30.11.2020 - 07:40) weiterlesen...

Lauterbach: Krisenmanagement läuft besser als in Flüchtlingskrise Karl Lauterbach, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, hat sich kritisch über das Krisenmanagement der Bundesregierung in der Flüchtlingskrise geäußert. (Politik, 30.11.2020 - 07:32) weiterlesen...

NRW-Ministerpräsident sieht Gedenktag für Corona-Opfer kritisch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hält in der Diskussion um das Gedenken an die Corona-Opfer einen Gedenktag ausschließlich für Corona-Opfer für das falsche Signal. (Politik, 30.11.2020 - 06:48) weiterlesen...

RKI meldet 11.169 Neuinfektionen - Etwas mehr als letzte Woche Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Montagmorgen 11.169 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 30.11.2020 - 06:15) weiterlesen...

Veranstaltungen: Virologe Kekulé für privates Corona-Meldesystem Um einen dritten Lockdown in Deutschland zu vermeiden, schlägt der Virologe Alexander Kekulé ein privates Corona-Meldesystem für Veranstaltungen ab 20 Personen vor. (Politik, 30.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Brinkhaus verteidigt Novemberzahlungen Der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, hat die sogenannten Novemberhilfen verteidigt. (Politik, 29.11.2020 - 20:17) weiterlesen...