Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RTL News

K?ln - Angesichts der sinkenden Zahl an Neuinfektionen und des Fortschritts beim Impfen gehen 35 Prozent der befragten Bundesb?rger laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv davon aus, dass Deutschland die Corona-Pandemie, was das Infektionsgeschehen anbelangt, weitestgehend ?berwunden hat.

23.05.2021 - 10:37:33

RTL/ntv Trendbarometer: 35 Prozent der Befragten glauben, dass Deutschland die Corona-Pandemie weitestgehend ?berwunden hat / 20 Prozent haben gro?e, 67 Prozent etwas Sorge vor einer vierten Welle

K?ln - Angesichts der sinkenden Zahl an Neuinfektionen und des Fortschritts beim Impfen gehen 35 Prozent der befragten Bundesb?rger laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv davon aus, dass Deutschland die Corona-Pandemie, was das Infektionsgeschehen anbelangt, weitestgehend ?berwunden hat. ?berdurchschnittlich h?ufig glauben dies die unter 30-J?hrigen (47 %) sowie die Anh?nger der FDP (50 %) und der AfD (49 %).

Die Mehrheit (60 %) glaubt jedoch nicht, dass Deutschland die Corona-Pandemie im Hinblick auf das Infektionsgeschehen weitestgehend ?berwunden hat. Von den ?ber 60-J?hrigen (73 %) sowie den Anh?ngern der SPD (72 %) und der Linkspartei (79 %) sind jeweils rund drei Viertel dieser Ansicht.

Sorge vor einer vierten Corona-Welle in Deutschland

Von den Befragten, die nicht davon ausgehen, dass Deutschland die Corona-Pandemie schon weitestgehend ?berwunden hat, machen sich 20 Prozent gro?e Sorgen, dass wir hierzulande eine vierte Corona-Welle erleben werden. Zwei Drittel (67 %) sind diesbez?glich etwas besorgt. Keine Sorgen, dass wir in Deutschland eine vierte Corona-Welle erleben werden, machen sich 13 Prozent.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv-Trendbarometer frei zur Ver?ffentlichung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL am 20. und 21. Mai 2021 erhoben. Datenbasis: 1.011 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Pressekontakt:

Mediengruppe RTL Deutschland: Anna Velken Telefon: +49 221-45 67 43 05 newsroom@mediengruppe-rtl.de

Ansprechpartner bei forsa: Dr. Peter Matuschek Telefon 030 / 62882442

@ presseportal.de