Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Kühnert

Juso-Chef Kevin Kühnert hat die SPD dazu aufgefordert, sich hinter den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu versammeln.

04.12.2019 - 12:02:44

Kühnert: SPD muss sich hinter Esken und Walter-Borjans versammeln

"Alle haben vor der Wahl beteuert, wir bleiben zusammen, gleich wie das Ergebnis ausfallen wird", sagte Kühnert der "Rheinischen Post" mit Blick auf das Ergebnis der Stichwahl. Er denke, dass das von allen ernst gemeint gewesen sei.

"Ich habe nicht den Eindruck, dass das künftige Duo den Versuch unternimmt, die Partei zu unterjochen", sagte Kühnert. "Sie stehen für den genau gegenteiligen Stil." Mit Esken und Walter-Borjans habe sich ein Duo durchgesetzt, welches nicht die klassischen Strukturen im politischen Berlin repräsentiere. Das sei eine Herausforderung. "Aber es kann zeitgleich ein ganz erfrischendes Aufbrechen von Strukturen bedeuten", so Kühnert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Koalitionskrise: CDU Sachsen-Anhalt sendet Entspannungssignale In der Koalitionskrise in Sachsen-Anhalt deutet sich eine Entspannung an. (Politik, 16.12.2019 - 07:43) weiterlesen...

Kipping ruft Grüne und SPD zu Gespräch mit Linken auf Linkspartei-Chefin Katja Kipping hat Grüne und SPD aufgerufen, mit ihrer Partei über einen sozial-ökologischen Umbau Deutschlands und die Möglichkeiten für einen rot-rot-grünen Machtwechsel zu beraten. (Politik, 16.12.2019 - 07:12) weiterlesen...

Michael Müller verlangt schnelle Entscheidung über GroKo-Verbleib Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich für eine schnelle Entscheidung über den Verbleib der SPD in der Großen Koalition ausgesprochen. (Politik, 16.12.2019 - 00:01) weiterlesen...

Affäre um Kreispolitiker: Wanderwitz kritisiert CDU Sachsen-Anhalt Der Parlamentarische Staatssekretär von Bundesinnenminister Horst Seehofer, Marco Wanderwitz (CDU), hat dem Umgang der CDU Sachsen-Anhalt mit der Vergangenheit eines umstrittenen Kreisvorstandsmitglieds kritisiert. (Politik, 15.12.2019 - 15:48) weiterlesen...

Stegner kritisiert unsolidarische SPD Nach seiner herben Niederlage bei der Wahl für den SPD-Vorstand übt Ralf Stegner Kritik. (Politik, 15.12.2019 - 08:01) weiterlesen...

Schäuble hält Direktwahl von SPD-Spitze für unglücklich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält die Direktwahl der neuen SPD-Vorsitzenden, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, für unglücklich. (Politik, 14.12.2019 - 12:01) weiterlesen...