Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Gesellschaft

Jeder zweite Deutsche recherchiert seine Krankheitssymptome vor einem Arztbesuch im Netz.

11.08.2020 - 13:22:47

Jeder Zweite recherchiert Krankheitssymptome im Netz

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach suchen 53 Prozent vor der Untersuchung nach ihren Symptomen im Internet - bei den Frauen beträgt der Anteil 61 Prozent und bei den Männern 45 Prozent.

Nach dem Arztbesuch recherchieren 61 Prozent der Bürger online ihre Diagnose - 66 Prozent von ihnen gaben an, sich in erster Linie eine Zweitmeinung einholen zu wollen. 62 Prozent suchen online nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten und 57 Prozent wollen sich generell zusätzliche Informationen zur Diagnose, Behandlung oder Erkrankung einholen. Fast jeder Dritte (31 Prozent) gab an, die Erläuterungen des Arztes nicht verstanden zu haben. Jeder Fünfte (20 Prozent) konnte sich nicht mehr an alle Details aus dem Arztgespräch erinnern. Für die Erhebung befragte Bitkom Research im April und Mai 2020 telefonisch 1.193 Personen in Deutschland ab 16 Jahren.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Spahn gegen bundesweite Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich gegen eine bundesweite Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ausgesprochen. (Politik, 24.09.2020 - 20:57) weiterlesen...

Söder: Coronavirus ist wohl noch ansteckender als früher Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt davor, die Pandemie weniger ernst zu nehmen. (Politik, 24.09.2020 - 20:03) weiterlesen...

Laschet will Corona-Ampel zur Risikobewertung nutzen Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) strebt eine neue Art der Risikobewertung in der Corona-Pandemie an. (Politik, 24.09.2020 - 19:58) weiterlesen...

Laumann: Private Feiern ab 50 Personen künftig anmeldepflichtig Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat seine Pläne konkretisiert, wie die Corona-Regeln für private Feiern künftig verschärft werden sollen. (Politik, 24.09.2020 - 19:35) weiterlesen...

NRW-Kommunen begrüßen Anmeldung von Privatfeiern Die Städte und Gemeinden in NRW haben positiv auf die Pläne der Landesregierung reagiert, Privatfeiern ab 50 Personen im öffentlichen Raum künftig zwei Wochen im Voraus anzumelden. (Politik, 24.09.2020 - 17:55) weiterlesen...

Stübgen: Schweinepest-Eindämmung zentral koordinieren Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hat sich für eine zentrale Koordination von Eindämmungsmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ausgesprochen. (Politik, 24.09.2020 - 17:22) weiterlesen...