Unwetter, Notfälle

Jakarta - Sturzfluten und mehrere Erdrutsche haben in der indonesischen Provinz Papua Dutzende Menschen das Leben gekostet.

17.03.2019 - 03:38:05

Rund 50 Tote nach Sturzflut und Erdrutschen in Indonesien. Nach Polizeiangaben wurden rund 50 Leichen in Krankenhäusern der Provinzhauptstadt Jayapura gezählt. Nach heftigem Regen waren mehrere Dörfer in der Region von den Wassermassen überschwemmt worden, wie ein Sprecher des nationalen Katastrophenschutzes mitteilte. Allein in der Gegend von Sentani wurden demnach mehr als 150 Häuser überspült.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mehr als 1000 Opfer befürchtet - Zyklon «Idai» in Mosambik: Retter kämpfen gegen die Zeit. Weite Landstriche stehen unter Wasser. Helfern bietet sich in dem Gebiet ein Bild der Verwüstung. Zehntausende brauchen dringend Hilfe. Doch die Pegel der Flüsse steigen weiter an. Der tropische Wirbelsturm «Idai» hat Hunderttausende obdachlos gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 17:10) weiterlesen...

Wirbelsturm «Idai» - Bis zu 1000 Tote durch Wirbelsturm in Mosambik befürchtet. Eine Großstadt ist seit Tagen ohne Strom und von der Außenwelt abgeschnitten. Helfer schlagen nach dem tropischen Wirbelsturm «Idai» Alarm. Und der Präsident warnt vor einer Katastrophe ungeahnten Ausmaßes. Weite Landesteile in Mosambik sind überflutet. (Politik, 18.03.2019 - 18:40) weiterlesen...

Hilfsgüterlieferung schwierig - Zyklon «Idai»: Mosambiks Präsident befürchtet bis 1000 Tote. Weite Landesteile sind überflutet. Retter rechnen mit einer riesigen humanitären Katastrophe, der Präsident nennt eine erschütternde mögliche Opferzahl. Eine Großstadt in Mosambik ist seit Tagen ohne Strom und von der Außenwelt abgeschnitten. (Politik, 18.03.2019 - 16:16) weiterlesen...

Mosambik: Nach Zyklon bis zu 1000 Todesopfer befürchtet. Nyusi hatte zuvor das Katastrophengebiet im Zentrum des Landes im südlichen Afrika besucht hatte. Der Präsident erklärte, bislang seien erst 84 Todesfälle bestätigt worden. Rückmeldungen von Helfern und der Anblick des Katastrophengebiets aus der Luft ließen jedoch bis zu 1000 Opfer befürchten. Der Zyklon war in der Nacht zum Freitag auf Land getroffen. Es folgten Sturmfluten und massive Überschwemmungen. Maputo - Nach dem schweren tropischen Wirbelsturm «Idai» könnte die Zahl der Todesopfer in Mosambik nach Angaben von Präsident Filipe Nyusi auf bis zu 1000 ansteigen. (Politik, 18.03.2019 - 15:54) weiterlesen...

Zyklon «Idai» - Mosambiks Präsident befürchtet bis 1000 Todesopfer. Das erklärte Nyusi am Montag im staatlichen Radiosender Radio Moçambique. Zuvor hatte er das Katastrophengebiet im Zentrum des Landes im südlichen Afrika besucht. Maputo - Nach dem schweren tropischen Wirbelsturm «Idai» könnte es in Mosambik nach Angaben von Präsident Filipe Nyusi bis zu 1000 Todesopfer geben. (Politik, 18.03.2019 - 15:42) weiterlesen...

Hilfsgüterlieferung schwierig - Zyklon «Idai»: Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen. Hunderte weitere Menschen gelten noch als vermisst, wie Minister July Moyo sagte. Harare - Nach einem schweren Tropensturm und heftigen Überschwemmungen im Osten Simbabwes ist die Zahl der Toten auf 70 gestiegen. (Politik, 18.03.2019 - 09:36) weiterlesen...