Verteidigung, Bundeswehr

Jagel - Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht fliegen, weil dem Kerosin zu viel Biodiesel zugemischt war.

19.02.2018 - 07:58:05

Biodiesel legt Tornados auf Fliegerhorst lahm. Dies sei bei einer Routineüberprüfung aufgefallen, berichten die «Schleswiger-Nachrichten». Die Toleranzwerte seien minimal überschritten, erklärte Oberst Kristof Conrath vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 «Immelmann» der Zeitung. Es sei nicht so, dass dadurch die Flugzeuge vom Himmel fallen würden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Üben, üben üben Hier wache ich: Ein Soldat des norwegischen Telemark Bataillons sichert bei einer Übung ein Hausdach. (Media, 19.06.2018 - 17:38) weiterlesen...

Bundestag verlängert drei Auslandseinsätze der Bundeswehr. Zudem beteiligen sich deutsche Soldaten unverändert an der Friedenssicherung in der früheren serbischen Provinz Kosovo. Der Bundestag verlängerte alle drei Auslandseinsätze. Mit einer Dauer von 19 Jahren ist die «KFOR»-Mission im Kosovo mittlerweile der längste noch laufende Bundeswehreinsatz im Ausland. Nach wie vor können bis zu 800 deutsche Soldaten entsandt werden, um dort die Friedensvereinbarung aus dem Jahr 1999 abzusichern. Berlin - Die Bundeswehr geht ein weiteres Jahr gegen Schleuser und Waffenschmuggler vor der libyschen und der libanesischen Küste vor. (Politik, 14.06.2018 - 22:42) weiterlesen...

Bundestag verlängert Mission vor der libanesischen Küste. Neben der großen Koalition stimmten auch FDP und Grüne für die weitere Beteiligung an der UN-Mission «Unifil». Derzeit ist die Bundeswehr mit etwa 120 Einsatzkräften vor Ort, um dort den Waffenschmuggel durch die Hisbollah-Miliz zu unterbinden. Das Bundestagsmandat ermöglicht sogar die Entsendung von bis zu 300 deutschen Soldaten. Berlin - Nach der Anti-Schleuser-Mission vor Libyen hat der Bundestag auch den Bundeswehreinsatz zur Überwachung der libanesischen Küste verlängert. (Politik, 14.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

Bundestag gibt Weg frei für Beschaffung von Kampfdrohnen. Die Abgeordneten des Haushaltsausschusses beschlossen die Anmietung israelischer Drohnen für fast eine Milliarde Euro. Damit erhält die Luftwaffe erstmals unbemannte Flugzeuge, die auch Waffen tragen können. Über die Bewaffnung selbst soll nach dem Koalitionsvertrag erst «nach ausführlicher völkerrechtlicher, verfassungsrechtlicher und ethischer Würdigung» gesondert entschieden werden. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sprach von einem wichtigen Signal. Berlin - Union und SPD haben nach jahrelangen Debatten den Weg frei gemacht für Kampfdrohnen für die Bundeswehr. (Politik, 13.06.2018 - 19:06) weiterlesen...