Konflikte, Türkei

Istanbul - Nach dem harten Vorgehen Israels an der Grenze zum Gazastreifen gibt es heute einen Sondergipfel islamischer Staaten in Istanbul.

18.05.2018 - 00:24:06

Islamische Staaten treffen sich wegen Gaza zu Gipfel. Der palästinensische Ministerpräsident Rami Hamdallah reiste laut der türkischen staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu schon gestern zu dem außerordentlichen Treffen der Organisation für Islamische Kooperation an. Am Montag hatten die USA ihre Botschaft in Jerusalem eröffnet. Im Gazastreifen an der Grenze zu Israel kam es parallel zu Protesten, bei denen israelische Soldaten nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 62 Palästinenser töteten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Spurensuche. Die Behörden haben die Suche nach Spuren des vermissten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi fortgesetzt. Türkische Polizisten inspizieren das Dach der saudi-arabischen Konsul-Residenz in Istanbul. (Media, 17.10.2018 - 19:36) weiterlesen...

Trump zu Fall Khashoggi: Bis Ende der Woche wohl Antworten. Washington - US-Präsident Donald Trump rechnet bis zum Ende der Woche mit Antworten im Fall des verschwundenen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi. Er wolle wissen, was mit Khashoggi passiert sei, sagte Trump in Washington. US-Außenminister Mike Pompeo werde ihn nach dessen Rückkehr aus Saudi-Arabien und der Türkei gründlich über die Erkenntnisse der Reise informieren. Khashoggi war am 2. Oktober in der Türkei in das saudische Konsulat gegangen, um dort Papiere für seine geplante Hochzeit abzuholen. Seitdem ist er verschwunden. Trump zu Fall Khashoggi: Bis Ende der Woche wohl Antworten (Politik, 17.10.2018 - 18:48) weiterlesen...

Terrorprozess in Istanbul - Ausreisesperre gegen Mesale Tolus Ehemann aufgehoben. Die Anschuldigungen sind schwerwiegend. Ihr drohen weitere 20 Jahre Haft. Doch Tolu will sich persönlich verteidigen. Sie riskiert es trotz ihrer siebenmonatigen Haft in der Türkei: Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist zu ihrem Prozess nach Istanbul gekommen. (Politik, 16.10.2018 - 14:00) weiterlesen...

Ausreisesperre gegen Mesale Tolus Ehemann aufgehoben. Istanbul - Der Ehemann der in der Türkei angeklagten deutschen Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu darf das Land verlassen. Das Istanbuler Gericht hob die Ausreisesperre gegen Suat Corlu bei der Fortsetzung der Verhandlung auf. Der Prozess wegen Terrorvorwürfen gegen das Ehepaar wurde auf den 10. Januar vertagt. Der 33-Jährigen Tolu und ihrem Ehemann werden Verbindungen zur linksextremen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei MLKP vorgeworfen, die in der Türkei als Terrororganisation gilt. Ausreisesperre gegen Mesale Tolus Ehemann aufgehoben (Politik, 16.10.2018 - 13:44) weiterlesen...

Terror-Vorwürfe - Mesale Tolu will an Prozess in Istanbul teilnehmen. Die Anschuldigungen sind schwerwiegend. Ihr drohen weitere 20 Jahre Haft. Doch Tolu will sich persönlich verteidigen. Sie riskiert es trotz ihrer siebenmonatigen Haft in der Türkei: Die deutsche Journalistin Mesale Tolu kommt zu ihrem Prozess in Istanbul. (Politik, 16.10.2018 - 13:25) weiterlesen...

Tolu fordert vor Istanbuler Gericht Freispruch. Ihre Familie sei «geschädigt» worden, weil sie monatelang mit ihrem dreijährigen Sohn in Untersuchungshaft gesessen habe und ihr Mann nicht ausreisen dürfe. «Ich fordere im Namen meines Mannes die Aufhebung der Ausreisesperre und unseren Freispruch.» Die 33-Jährige saß im Gerichtssaal neben ihrem Mann Suat Corlu, der im selben Prozess angeklagt ist. Istanbul - Die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu hat vor Gericht in Istanbul die Aufhebung der Ausreisesperre gegen ihren Mann und einen Freispruch für ihn und sich gefordert. (Politik, 16.10.2018 - 11:54) weiterlesen...