Konflikte, Türkei

Istanbul - Ein bewaffneter Angreifer hat an der Osmangazi Universität im türkischen Eskisehir nach Medienberichten vier Menschen getötet.

05.04.2018 - 15:30:05

Bewaffneter Angriff an Universität in Türkei - vier Tote. Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität sei in das Gebäude der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät eingedrungen und habe um sich geschossen, meldete der Sender CNN Türk. Die Polizei habe den Angreifer festgenommen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, bei den Opfern handele es sich um Mitarbeiter der Universität. Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neuer Schmusekurs? - Der Fall Tolu und das deutsch-türkische Verhältnis. Was will die Türkei dafür? Die Reaktionen in Berlin sind jedenfalls gedämpft. Erst loben türkische Politiker Deutschland, dann darf sogar die wegen Terrorvorwürfen angeklagte deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu ausreisen. (Politik, 20.08.2018 - 17:50) weiterlesen...

Ausreisesperre aufgehoben, Mesale Tolu darf Türkei verlassen. Ihre Ausreisesperre wurde aufgehoben. Deutsche Politiker reagierten erleichtert, kritisierten aber auch mangelnde Rechtsstaatlichkeit in der Türkei. Außenminister Heiko Maas erinnerte daran, dass noch mindestens sieben Deutsche «aus politischen und für uns nicht nachvollziehbaren Gründen» inhaftiert seien. Tolus Unterstützer wies darauf hin, dass ihr nach wie vor 20 Jahre Haft drohten. Istanbul - Die wegen Terrorvorwürfen angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. (Politik, 20.08.2018 - 16:58) weiterlesen...

Fall Mesale Tolu: Außenminister Maas «erleichtert». Außenminister Heiko Maas sieht darin ein Zeichen für eine Verbesserung des Verhältnisses zur Türkei. Er sei «erleichtert», hieß es von Maas. Gleichzeitig dürfe es nicht nur bei diesem Schritt bleiben. «Wir sehen viele Punkte in Sachen Rechtsstaatlichkeit in der Türkei weiterhin kritisch.» Auch Reporter ohne Grenzen ist erfreut, dass Tolu die Türkei verlassen darf. Das Verfahren gegen sie läuft aber weiter. Berlin - Die Ausreisesperre gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu in der Türkei ist aufgehoben worden. (Politik, 20.08.2018 - 14:00) weiterlesen...

Nach 17 Monaten - Ausreisesperre gegen Mesale Tolu in Türkei aufgehoben Die Entscheidung kommt überraschend und zu früher Stunde: Die Ausreisesperre gegen Mesale Tolu wird aufgehoben. (Politik, 20.08.2018 - 06:44) weiterlesen...

Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten. Das meldeten die Sender Habertürk und CNN Türk am frühen Morgen. Die Schüsse seien aus einem fahrenden Auto abgefeuert worden. Einige Kugeln seien in einem Wächterposten eingeschlagen, es sei aber niemand verletzt worden. Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei sind stark angespannt. Die Regierungen streiten um das Schicksal des US-Pastors Andrew Brunson. Er wird wegen Terrorverdachts in der Türkei festgehalten. Die USA hatten deshalb jüngst Strafzölle gegen die Türkei verhängt. Istanbul - Unbekannte haben in der türkischen Hauptstadt Ankara mehrere Schüsse auf die US-Botschaft abgegeben. (Politik, 20.08.2018 - 06:12) weiterlesen...

Ausreisesperre aufgehoben: Mesale Tolu darf Türkei verlassen. Ein Gericht habe die Ausreisesperre gegen Tolu aufgehoben, teilte der Solidaritätskreis «Freiheit für Mesale Tolu» am Morgen mit. Der Prozess werde allerdings weitergeführt. Tolus Mann, Suat Çorlu, der im selben Verfahren angeklagt ist, werde vorerst in der Türkei bleiben müssen. Seine Ausreisesperre bleibe bestehen, hieß es in der Erklärung weiter. Istanbul - Die wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. (Politik, 20.08.2018 - 02:46) weiterlesen...