Justiz, Kriminalität

Istanbul - Der Istanbuler Generalstaatsanwalt hat im Fall des ermordeten saudischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi Haftbefehle für zwei hochrangige saudische Beamte ausgestellt.

05.12.2018 - 12:08:05

Türkei erlässt Haftbefehle für hochrangige Saudis. Einer von beiden sei Saud al-Kahtani, einer der engsten Berater von Kronprinz Mohammed bin Salman, wie die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Nach offiziellen Angaben ist er mittlerweile entlassen worden. Der andere Haftbefehl erging demnach gegen den ehemaligen Vize-Chef des Geheimdienstes Ahmed al-Asiri. Beide halten sich in Saudi-Arabien auf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Richter kritisieren Chemnitzer Oberbürgermeisterin Der Deutsche Richterbund hat die Politik eindringlich davor gewarnt, sich mit öffentlichen Äußerungen in Strafverfahren einzumischen. (Polizeimeldungen, 22.03.2019 - 18:04) weiterlesen...

Mutmaßlicher Briefbomben-Attentäter bekennt sich schuldig. Wie das «Wall Street Journal» und der Sender CNN berichten, gab der 57 Jahre alte Cesar Sayoc vor einem Gericht in New York seine Schuld zu. Die Serie von Briefbomben hatte die USA im vergangenen Oktober in Atem gehalten. Die Päckchen waren unter anderem an den früheren Präsidenten Barack Obama und die frühere Außenministerin Hillary Clinton adressiert, konnten aber allesamt abgefangen werden. New York - In den USA hat sich ein Mann vor Gericht schuldig bekannt, mehrere Briefbomben an Kritiker von US-Präsident Donald Trump verschickt zu haben. (Politik, 22.03.2019 - 00:34) weiterlesen...

Neue Festnahme - Operation Aderlass: Doping-Verdacht bei 21 Sportlern. 21 Sportler aus acht Ländern hat die Staatsanwaltschaft ermittelt, fünf Beschuldigte wurden festgenommen. Summen für die Doping-Dienste liegen auf dem Tisch. Spuren führen bis nach Hawaii. Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. (Polizeimeldungen, 20.03.2019 - 15:30) weiterlesen...

Messerattacke von Chemnitz: Bürgermeisterin fürchtet Freispruch Vor dem Prozessbeginn zu der tödlichen Messerattacke in Chemnitz vom August 2018 blickt die Oberbürgermeisterin der Stadt, Barbara Ludwig (SPD), angespannt auf das Verfahren. (Polizeimeldungen, 17.03.2019 - 13:23) weiterlesen...