Raumfahrt, Russland

ISS-Außeneinsatz bereitet Sputnik-Jubiläum vor

18.08.2017 - 00:48:05

ISS-Außeneinsatz bereitet Sputnik-Jubiläum vor. Moskau - Bei einem Außeneinsatz an der ISS haben zwei russische Kosmonauten ein wichtiges Jubiläum der Raumfahrt vorbereitet: den 60. Jahrestag des Sputnik-Starts. Der erste künstliche Erdsatellit war 1957 in seine Umlaufbahn geschickt worden. Die Kosmonauten setzten mehrere Mini-Satelliten aus. Einer der kleinen Satelliten erinnert an den Start des sowjetischen Satelliten Sputnik 1 am 4. Oktober 1957. Hörten damals Funker in aller Welt das berühmte Piepsen des Sputniks, sendet der Nachfolger eine Sprachbotschaft auf Russisch, Englisch, Spanisch und Chinesisch aus.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

US-Astronaut und Maler - Vierter Mensch auf dem Mond: Alan Bean ist tot. 1973 flog er noch einmal ins All. Nach seiner Zeit als Astronaut wurde Bean Maler. Jetzt ist «der einzige Künstler, der auf dem Mond herumgelaufen ist» im Alter von 86 Jahren gestorben. 1969 betrat Alan Bean als vierter Mensch den Mond. (Politik, 27.05.2018 - 09:56) weiterlesen...

Vierter Mensch auf dem Mond: Astronaut Alan Bean gestorben. Bean sei im Alter von 86 Jahren in einem Krankenhaus im texanischen Houston gestorben, teilten seine Familie und die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Zwei Wochen zuvor sei er während einer Reise plötzlich krank geworden. Der 1932 in Texas geborene Bean war nach einer ersten gescheiterten Bewerbung 1963 in die Astronauten-Truppe der Nasa aufgenommen worden. In den kommenden zwei Jahrzehnten verbrachte Bean insgesamt 1671 Stunden und 45 Minuten im Weltall. Houston - Der US-Astronaut Alan Bean, der 1969 als vierter Mensch den Mond betrat, ist tot. (Politik, 27.05.2018 - 02:44) weiterlesen...

Abflug in Baikonur - Alexander Gerst twittert Playlist zum Start ins All. Die Auswahl ist bunt gemischt. Mit Musik in den Weltraum: «Astro-Alex» hat die Songs vorgestellt, mit denen er abheben will. (Unterhaltung, 24.05.2018 - 07:46) weiterlesen...

Auf ins All. Die Rakete bringt zwei deutsch-amerikanische Satelliten («Grace-Fo», «GRACE Follow-On») zur Erdvermessung ins All. Eine Trägerrakete des Types «Falcon 9» startet von einem Weltraumbahnhof in Kalifornien. (Media, 23.05.2018 - 08:18) weiterlesen...

Abflug am 6. Juni - Raumschiff von Astronaut Gerst in Baikonur betankt Baikonur - Zwei Wochen vor dem Flug des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation (ISS) haben russische Techniker auf dem Weltraumbahnhof Baikonur Gersts Raumschiff betankt. (Wissenschaft, 22.05.2018 - 15:16) weiterlesen...

Experimente für Gerst: Raumfrachter zur ISS gestartet. Washington - Mit wissenschaftlichen Experimenten für die Mission des deutschen Astronauten Alexander Gerst ist der Raumfrachter «Cygnus» zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Der Frachter hob an Bord einer «Antares»-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia ab. Geladen hat er unter anderem Material zur Untersuchung von Wechselwirkungen im Erdmagnetfeld oder zum weltweiten Funkverkehr. Der deutsche Astronaut Gerst startet am 6. Juni zur ISS und soll dort bis Dezember bleiben. Experimente für Gerst: Raumfrachter zur ISS gestartet (Politik, 21.05.2018 - 15:48) weiterlesen...