Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Klima, Verkehr

Inlandsflüge stehen angesichts der Klimakrise auf der Kippe.

06.08.2021 - 12:32:07

Flugverkehr - Karliczek hält Ende der innerdeutschen Flüge für möglich. CDU-Politikerin Karliczek hält ein Aus sämtlicher innerdeutscher Flüge für nicht für ausgeschlossen.

Genf/Berlin - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) schließt ein Ende des innerdeutschen Flugverkehrs nicht aus, um die Klimaschutzziele zu erreichen.

Es bestehe die Verpflichtung, sich dem Klimawandel noch entschiedener entgegenzustellen, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur vor Veröffentlichung des neuen Berichts des Weltklimarats (IPCC) am kommenden Montag. Sie erwarte, dass der Bericht die letzten Zweifel daran ausräume, dass der Mensch Hauptverursacher des Klimawandels seit Beginn der Industrialisierung ist.

«Wenn man sagt, wir wollen keinen innerdeutschen Flugverkehr mehr, dann muss man den Personenverkehr effizienter organisieren und etwa Schnellstrecken bauen», so Karliczek mit Blick auf die Bahn. «Diesen Weg müssen wir konsequent gehen. Das darf aber nicht 30 Jahre dauern. Das ist eine Entscheidung, die wir im nächsten Koalitionsvertrag fixieren müssen.»

Kritik vom Flughafenverband

Der Flughafenverband (ADV) kritisierte solche Vorstöße. Rund ein Drittel des Flugverkehrs gehe auf Umsteiger zurück, teilte der Verband mit. «Wer aus Hamburg oder Berlin kommt und einen Langstreckenflug ab Frankfurt erreichen will, ist froh, dass er mit seinem Gepäck im Flieger pünktlich nach Frankfurt kommt ? und nicht mit Koffern am Bahnsteig steht», sagte eine Sprecherin. Wenn Reisende zum Umsteigen auf einen Hub im Ausland ausweichen müssten helfe das dem Klima nicht.

Einige Folgen des Klimawandels seien nicht mehr abwendbar, sagte die Ministerin. Sie verwies auf die Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Solche Extremereignisse habe es immer gegeben, aber die Häufigkeit wachse mit dem Klimawandel. «Jede Kommune muss deshalb jetzt überlegen, wie wir uns besser vorbereiten auf Extremereignisse, da müssen wir einen Zacken zulegen», sagte sie. «Flussläufe müssen wieder in ihr ursprüngliches Bett verlegt und Überlaufflächen sowie größere Kanalisationsmöglichkeiten geschaffen werden.» Die Forschung entwickle gemeinsam mit den Kommunen bereits Maßnahmen und Konzepte, um in Zukunft besser aufgestellt zu sein.

© dpa-infocom, dpa:210806-99-736898/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klimawandel - Extremwetterkongress: Starkregenereignisse im Fokus. Als Beispiel nennen sie die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands. Die Auswirkungen der Regenfälle dort haben aber auch etwas mit der Landschaft zu tun. Auf einem Extremwetterkongress warnen Forscher vor dem Klimawandel. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 16:14) weiterlesen...

Deutscher Wetterdienst - Meteorologe: Vorhersagen zur Flutkatastrophe waren sehr gut. Auf dem Extremwetterkongress thematisiert der DWD nun die Vorhersage der Niederschläge. Mitte Juli hatte die Hochwasserkastrophe ganze Landstriche im Westen Deutschlands verwüstet. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 13:56) weiterlesen...

Energie - Analyse: Großes Potenzial für Wasserstoff durch Windenergie. Doch die Offshore-Windenergie muss noch deutlich ausgebaut werden. Einer Untersuchung zufolge hat die Erzeugung von «grünem» Wasserstoff auf See hohes Potential. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 12:24) weiterlesen...

Klimakrise - Alarmierender Bericht: Arktis schmilzt, Meeresspiegel steigt Die Ozeane heizen sich auf, der Meeresspiegel steigt und das arktische Eis geht dramatisch zurück: Ein aktueller Report zeichnet beim Zustand der Weltmeere ein düsteres Bild. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 10:32) weiterlesen...

Klimakrise - Report schlägt Alarm: Arktis schmilzt, Meeresspiegel steigt Die Ozeane heizen sich auf, der Meeresspiegel steigt und das arktische Eis geht dramatisch zurück: Ein aktueller Report zeichnet beim Zustand der Weltmeere ein düsteres Bild. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 09:34) weiterlesen...

Kohlenstoffdioxid - Waldbrände auf Nordhalbkugel verursachen Rekordemissionen Kalifornien, Sibirien, Griechenland, Türkei ... - die Waldbrände auf der Nordhalbkugel allein in diesem Jahr haben Rekordwerte bei der Freisetzung von CO2 verursacht. (Wissenschaft, 21.09.2021 - 14:26) weiterlesen...