Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, SPD

In der SPD-Bundestagsfraktion regt sich mittlerweile Widerstand gegen den von den Bundesländern geschaffenen "Flickenteppich" an Corona-Maßnahmen.

09.10.2020 - 17:21:58

SPD plant Änderung des Infektionsschutzgesetzes

"Diesen verfassungsrechtlich bedenklichen Zustand müssen wir so schnell wie möglich korrigieren", sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Joachim Fechner, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Auch nach mehr als einem halben Jahr stützen Bund und Länder die starken Einschnitte in die Grundrechte von Bürgern nur auf eine sehr unpräzise Bestimmung im Infektionsschutzgesetz.

Die SPD-Fraktion plant deshalb eine Initiative zur Änderung des Gesetzes, die auch dazu führen müsse, dass der Bund in wichtigen Bereichen wie Reisebeschränkungen einheitliche Regelungen erlassen kann. "Das Parlament muss in diesen Fragen viel mehr Mitsprache haben. Schutzmaßnahmen sind nötig, aber wenn sie wesentlich in Grundrechte eingreifen, muss das Parlament entscheiden." Schon das Beherbergungsverbot verstoße seiner Ansicht nach gegen das Grundgesetz. "Diese Maßnahme ist nicht mehr verhältnismäßig, weil sie kaum Wirkung zeigt", sagte Fechner.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

GMK-Vorsitzende will Corona-Kontakte weiter nachverfolgen lassen Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz der Bundesländer und Berliner Gesundheitssenatorin, Dilek Kalayci (SPD), will, dass Gesundheitsämter Kontaktpersonen von Coronavirus-Infizierten trotz neuer Rekordwerte weiterhin nachverfolgen. (Politik, 22.10.2020 - 19:14) weiterlesen...

Umfrage: Jeder dritte Deutsche rechnet mit bundesweitem Lockdown Die große Mehrheit der Deutschen rechnet mit erneuten Lockdowns. (Politik, 22.10.2020 - 18:04) weiterlesen...

Umfrage: 50 Prozent für Datenschutz-Lockerung bei Corona-Warn-App 50 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass die hohen Datenschutzanforderungen der Corona-Warn-App gelockert werden sollten, damit zum Beispiel positive Tests automatisch in die Corona-Warn-App eingespeist werden können und Tracking möglich wird. (Politik, 22.10.2020 - 17:25) weiterlesen...

Scholz kritisiert unausgegorene Vorschläge gegen Pandemie Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat seine Kollegen in der Politik dazu aufgerufen, bei Vorschlägen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie den Fokus auf den praktischen Nutzen zu legen. (Politik, 22.10.2020 - 16:03) weiterlesen...

Kassenärzte-Chef: Gesundheitssystem derzeit gut aufgestellt Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, sieht das deutsche Gesundheitssystem derzeit gut aufgestellt. (Politik, 22.10.2020 - 13:40) weiterlesen...

Essens OB kritisiert hohe Zahl neuer Corona-Regelungen Der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen (CDU), hat die Vielzahl neuer Corona-Regelungen, die von den Runden zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten ausgehen, kritisiert. (Politik, 22.10.2020 - 12:18) weiterlesen...