Gesundheit, Mehrheit

In der großen Mehrheit der Bundesländer soll trotz steigender Corona-Infektionszahlen und Warnungen von Krankenhausvertretern vorerst keine Maskenpflicht in Innenräumen eingeführt werden.

15.10.2022 - 00:04:01

Mehrheit der Bundesländer weiter ohne Maskenpflicht in Innenräumen

Das ergab eine Umfrage des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" unter allen 16 Landesregierungen. "Angespannt, aber beherrschbar", schätzt das CDU-geführte Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen die derzeitige Corona-Lage ein.

Zusätzliche Maßnahmen seien daher nicht notwendig. In Hamburg würde eine Maskenpflicht nur eingeführt, wenn ein "erheblich verändertes Infektionsgeschehen", eine völlig andere Virusvariante oder die Belastung des Gesundheitswesens dies erforderlich machten, sagte ein Sprecher. Auch in Schleswig-Holstein bleibt im Herbst alles beim Alten: Die Maskenpflicht will das Gesundheitsministerium nach aktuellem Stand nicht ausweiten. Die Corona-Lage sei unter Kontrolle, zudem gebe es in der Bevölkerung eine gute Grundimmunisierung, sagte die Gesundheitsministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Stefanie Drese (SPD). Eine Reihe von Ländern wie Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland gaben an, auf die Eigenverantwortung ihrer Bürger zu setzen. Lediglich Berlin und Brandenburg haben konkrete Pläne, eine Maskenpflicht wieder einzuführen. In Niedersachsen gibt es ein Stufenmodell, wonach die Einführung einer Maskenpflicht von der Krankenhausbelegung mit Corona-Patienten abhängt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neue Masken-Appelle wegen Situation in Kinderkliniken Die jüngste Welle von Atemwegserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zieht nun auch neue Masken-Appelle aus FDP und SPD nach sich. (Politik, 04.12.2022 - 17:12) weiterlesen...

Bayern und NRW gegen Zentralismus bei Krankenhausplanung Bayern und Nordrhein-Westfalen fordern, dass für die Krankenhausplanung auch künftig die Bundesländer verantwortlich sind. (Politik, 04.12.2022 - 09:51) weiterlesen...

Hospitalisierungsinzidenz bei 7,32 Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vergleich zum Vortag gesunken, im Vergleich zur Vorwoche aber gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 08:10) weiterlesen...

Lohnuntergrenze in der Altenpflege steigt im Schnitt auf 20,37 Euro Die durchschnittlichen Stundenlöhne in tarifgebundenen Pflegeeinrichtungen, die gleichzeitig eine Lohnuntergrenze für die gesamte Branche darstellen, sind in den vergangenen 12 Monaten um rund 2,7 Prozent auf 20,37 Euro gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 00:42) weiterlesen...

Techniker Krankenkasse will Beitragssatz 2023 nicht anheben Die Techniker Krankenkasse (TK) will trotz der angespannten Finanzlage in der gesetzlichen Krankenversicherung im kommenden Jahr ihren Zusatzbeitrag von aktuell 1,2 Prozent nicht anheben, sondern die absehbaren Defizite aus den Rücklagen decken. (Politik, 04.12.2022 - 00:03) weiterlesen...

Kritik an Beschluss von Tagesbehandlungen in Kliniken Die am Freitag im Bundestag beschlossene Einführung von Tagesbehandlungen in Kliniken stößt auf Kritik. (Politik, 03.12.2022 - 15:38) weiterlesen...