Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Umweltschutz, Kommunen

In der Diskussion um die Beteiligung der Hersteller bestimmter Einwegprodukte an Entsorgungskosten lässt der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) derzeit die Kosten prüfen, die deutschen Städten und Gemeinden durch illegal im öffentlichen Raum entsorgten Müll entstehen.

19.11.2019 - 18:59:30

Kommunen lassen Beseitigungskosten von illegal entsorgtem Müll prüfen

Es gehe dabei etwa um die Beseitigung geleerter To-Go-Becher, aber auch von Hundekot und Zigarettenkippen. Die Berechnungen werden unter anderem in den Großstädten Münster und Duisburg angestellt, sagte Verbandsvizepräsident Patrick Hasenkamp dem Nachrichtenportal T-Online.

Ergebnisse sollten bis Mitte nächsten Jahres vorliegen. Hintergrund ist eine EU-Entscheidung, wonach sich die Hersteller bestimmter Einwegprodukte aus Plastik an den Reinigungs- und Entsorgungskosten beteiligen müssen und die EU-Mitgliedstaaten innerhalb von zwei Jahren dafür gesetzliche Grundlagen schaffen sollen. Der Aufwand der Kommunen zur Beseitigung des illegalen Mülls geht wohl in die Hunderte Millionen. Der VKU-Vizepräsident wies auf Zahlen des Umweltbundesamtes (UBA) hin, wonach die Deutschen allein jährlich 2,8 Milliarden Einwegbecher nutzen, etwa 34 Becher pro Kopf und Jahr. "Ein Großteil wird im städtischen Raum konsumiert und entsorgt", sagte Hasenkamp dem Nachrichtenportal T-Online.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Klimagipfel: Linken-Chefin kritisiert Schande von Madrid Die Opposition in Deutschland hat enttäuscht auf das Ergebnis der Weltklimakonferenz in Madrid reagiert. (Politik, 15.12.2019 - 17:12) weiterlesen...

Hofreiter sieht eklatantes Versagen beim Klimagipfel Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, hat sich enttäuscht über den Ausgang des Weltklimagipfels in Madrid gezeigt und die besondere Verantwortung Deutschlands für den Klimaschutz hervorgehoben. (Politik, 15.12.2019 - 13:40) weiterlesen...

UN-Klimakonferenz einigt sich auf Kompromiss Die UN-Klimakonferenz in Madrid hat sich nach einer etwa 40-stündigen Verlängerung der Beratungen offenbar doch noch auf einen Kompromiss geeinigt. (Politik, 15.12.2019 - 10:32) weiterlesen...

Weil wirft Altmaier Passivität beim Ausbau erneuerbarer Energien vor Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mehr Tempo beim Ausbau der erneuerbaren Energien. (Politik, 14.12.2019 - 09:17) weiterlesen...

Bundesbankpräsident gegen aktive Klimapolitik durch EZB Bundesbankpräsident Jens Weidmann spricht sich dafür aus, dass die Bundesregierung mehr Geld in die Hand nehmen könnte. (Politik, 14.12.2019 - 00:02) weiterlesen...

Klimapaket: Umweltministerin erhöht Druck auf Union Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will schon kommendes Jahr kontrollieren lassen, ob das Klimapaket wirkt. (Politik, 13.12.2019 - 18:02) weiterlesen...