Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

In den USA wütet das Coronavirus weiter ungebremst.

28.11.2020 - 00:18:09

Daten der Uni Johns Hopkins - USA: Mehr als 13 Millionen bestätigte Corona-Infektionen. Nun sind es bereits 13 Millionen bestätigte Fälle. Mehr als 264.000 Personen sind bereits mit einer Infektion gestorben.

Baltimore in Baltimore hervor.

Die Zahl der bekannten Infektionen nahm damit innerhalb von nur sechs Tagen um eine Million zu. Mehr als 264.000 Menschen starben der Universität zufolge bislang im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Der Erreger Sars-CoV-2 kann die Krankheit Covid-19 auslösen.

In den USA, einem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern, gibt es mehr bestätigte Infektionen und Todesfälle als in jedem anderen Staat. Zuletzt meldeten die US-Behörden im Schnitt pro Tag mehr als 160.000 Neuinfektionen. Für Donnerstag, den landesweiten Feiertag Thanksgiving, waren nur 110.000 Infektionen gemeldet worden. Experten begründeten dies mit feiertagsbedingten Verzögerungen der Meldungen, nicht durch eine plötzliche Verbesserung der Infektionslage.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmäßig aktualisiert und zeigt daher meist einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der US-Gesundheitsbehörde CDC. In manchen Fällen wurden Zahlen aber auch nachträglich wieder korrigiert. Nach CDC-Angaben gab es in den USA 12,82 Millionen bestätigte Infektionen und fast 263.000 Todesfälle.

© dpa-infocom, dpa:201128-99-493103/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie wütet im Krisenstaat - Simbabwe: Bereits vier Minister an Corona gestorben. Auch die Reihen der Regierung bleiben nicht verschont. Allein in Januar starben drei Minister an Corona. Der südafrikanische Krisenstaat kämpft schwer mit der Corona-Pandemie. (Politik, 23.01.2021 - 14:00) weiterlesen...

Olympia trotz Corona-Pandemie - Wettlauf um Tokio-Spiele: IOC setzt verstärkt auf Impfungen. Die größte Hoffnung für die Austragung der Sommerspiele verbinden die Organisatoren mit den Corona-Impfstoffen. Einem Medienbericht zufolge erhöht das IOC seine Bemühungen, um Sportlern Impfchancen zu geben. Für die Olympia-Macher von Tokio wird es ein Wettlauf mit der Zeit. (Sport, 23.01.2021 - 13:12) weiterlesen...

Coronavirus - Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter. Nun richten sich die Blicke auf den kommenden Monat - Stimmen, die einen endgültigen Schlussstrich unter den Lockdown ziehen wollen, werden lauter. Die Corona-Maßnahmen wurden verlängert, die Zahlen sinken langsam. (Politik, 23.01.2021 - 09:06) weiterlesen...

Comedian - Dave Chappelle mit Coronavirus infiziert Die Bühne bleibt leer: Der Schauspieler und Comedian Dave Chappelle muss in Quarantäne. (Unterhaltung, 22.01.2021 - 18:46) weiterlesen...

In Deutschland schon umgesetzt - EU plant neue Corona-Reiseauflagen. Die EU-Staaten wollen möglichst gleiche Regeln. Deutschland aber hat schon vorgelegt. Bleibt zuhause: Das Motto gilt wegen der Pandemielage nicht nur im eigenen Land, sondern auch beim Reisen in Europa. (Politik, 22.01.2021 - 14:34) weiterlesen...

Kommunikation und Widerstand - Glaubwürdigkeit in der Corona-Krise. Trotzdem hinterfragen viele Bürger die Sinnhaftigkeit einzelner Vorschriften oder sind unzufrieden damit, wie die Impfkampagne organisiert wird. Die Mehrheit der Deutschen findet Kontaktbeschränkungen und andere harte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie richtig. (Politik, 22.01.2021 - 13:06) weiterlesen...