Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

In den USA steigt die Zahl der Neuinfektionen in Landesteilen mit niedrigerer Impfquote besonders stark an.

23.07.2021 - 15:04:10

Pandemie - Mehr Corona-Fälle in den USA - niedrige Impfquote beunruhigt. Rund 40 Prozent aller neuen Corona-Fälle sind dabei allein in drei Bundesstaaten zu finden.

Baltimore - In den USA nimmt die Zahl der an einem Tag erfassten Corona-Neuinfektionen weiter zu. Die Behörden meldeten am Donnerstag 56.069 neue Fälle, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore vom Freitagmorgen (MESZ) hervorging.

Das sind etwa 27.600 mehr als vor genau einer Woche. Die Zahl der Toten mit einer bestätigten Corona-Infektion stieg im Wochenvergleich von 283 auf 330. Die bisherigen Höchstwerte wurden am 2. Januar mit 300.462 Neuinfektionen sowie am 12. Januar mit 4461 Toten verzeichnet.

Wie der Corona-Koordinator der Regierung, Jeff Zients, am Donnerstag in einer Pressekonferenz mitteilte, steigt die Zahl der Neuinfektionen in Landesteilen mit niedrigerer Impfquote besonders stark an. Derzeit machten die Bundesstaaten Florida, Texas und Missouri, die im landesweiten Vergleich weniger Impfungen verzeichneten, rund 40 Prozent aller neuen Fälle in den USA aus. Nach Schätzungen der Gesundheitsbehörde CDC ist die besonders ansteckende Delta-Variante inzwischen für rund 83 Prozent aller erfassten Infektionen im Land verantwortlich.

In dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern haben sich bislang fast 34,3 Millionen Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, mehr als 610.000 Menschen starben. In absoluten Zahlen gemessen - aber nicht relativ zur Bevölkerung - sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt. Bislang haben in den USA nach CDC-Daten mehr als 56 Prozent der Menschen mindestens die erste Impfung erhalten, knapp 49 Prozent sind vollständig geimpft.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmäßig aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder der CDC. In manchen Fällen werden die Zahlen - unter anderem die der Neuinfektionen binnen 24 Stunden, aber auch die der Toten - nachträglich aktualisiert.

© dpa-infocom, dpa:210723-99-490685/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Spahn für einheitliche Zugangsregeln zu Veranstaltungen Welche Corona-Vorgaben sollen für Konzerte und andere größere Events im Herbst gelten? Mehrere Bundesländer wollen ermöglichen, vor Ort nur Geimpfte und Genesene einzulassen. (Politik, 20.09.2021 - 14:06) weiterlesen...

Pandemie - Regierung gegen festes Datum für Ende von Corona-Auflagen. Auch die Bundesregierung sieht dafür keinen Anlass. Die Forderung des Chefs der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach einem konkreten Datum für ein Ende aller Corona-Beschränkungen ist umstritten. (Politik, 20.09.2021 - 13:28) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Biontech: Impfung wirksam und sicher bei jüngeren Kindern Wie reagieren Kinder unter zwölf Jahren auf eine Impfung gegen das Coronavirus? Von Biontech und Pfizer gibt es dazu nun erste Ergebnisse. (Politik, 20.09.2021 - 13:04) weiterlesen...

Pandemie - Haltbarkeit von 100 Millionen Corona-Impfdosen läuft bald ab. Nun wird es noch wichtiger: Die Haltbarkeit von rund 100 Millionen Impfdosen läuft bald ab. Das Thema Verteilungsgerechtigkeit ist schon seit dem Beginn der Impfkampagne gegen das Coronavirus ein Thema. (Politik, 20.09.2021 - 12:58) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Die Ärzte sagen Tour ab - «Heute ist ein schwarzer Tag». Die Konzerte waren längst ausverkauft, am 30. Oktober hätte es losgehen sollen. Nun sagen die Ärzte ihre geplante Tour ab. Und beklagen den aktuellen Dschungel der Genehmigungslage. Corona-Pandemie - Die Ärzte sagen Tour ab - «Heute ist ein schwarzer Tag» (Unterhaltung, 20.09.2021 - 10:36) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Mehr Freiheiten dank 3G-Regel in Schleswig-Holstein. In Deutschlands nördlichstem Bundesland fallen wegen der 3G-Regel viele Beschränkungen weg. Volle Kino- oder Konzertsäle dürften in Schleswig-Holstein bald wieder Normalität sein. (Politik, 20.09.2021 - 09:00) weiterlesen...