Fußball, Bundesliga

In Anbetracht der aktuellen Corona-Lage in Deutschland hat SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach volle Fußball-Stadien kritisiert.

28.11.2021 - 04:40:10

Coronavirus - Lauterbach: «Spiele im vollen Stadion nicht akzeptabel». Dabei sei nicht einmal das Stadion an sich das Problem.

Berlin - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich angesichts der dramatischen Corona-Lage in Deutschland gegen Fußball-Spiele in vollen Stadion ausgesprochen.

«Ich finde es hochproblematisch, was wir beim Fußball sehen», sagte er der «Bild am Sonntag». «Die Menschen infizieren sich nicht im Stadion, aber die Anreise und die Feiern nach dem Spiel sind die Infektionsherde. Daher sind Spiele im vollen Stadion aktuell nicht akzeptabel.»

Volle Stadien bei 2G

Am Samstag hatte das rheinische Bundesliga-Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach vor 50.000 Zuschauern stattgefunden. Das Gesundheitsamt Köln hatte einen entsprechenden Antrag des Kölner Clubs am Freitag genehmigt. «Möglich ist dies aufgrund des als tragfähig eingestuften und erfolgreich praktizierten Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts mit 2G», hatte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle gesagt.

Bei anderen Spielen am Samstag waren die Zuschauerzahlen begrenzt, die Partie von RB Leipzig gegen Bayer Leverkusen am Sonntag wird sogar ohne Fans angepfiffen.

Ebenfalls in der «Bild am Sonntag» wies der geschäftsführende Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auf die Verantwortung unter anderen von prominenten Fußball-Spielern in Sachen Impfen hin. «Das Wichtigste ist, dass sich mehr Menschen impfen lassen. Das gilt auch für diejenigen, die viel verdienen und im Rampenlicht stehen, zum Beispiel Profi-Fußballer», sagte der SPD-Politiker. «Es gibt eine moralische Impfpflicht.»

© dpa-infocom, dpa:211128-99-170959/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Borussia Dortmund - Verletzter Haaland gibt Entwarnung: «Werde bald zurück sein» Berlin - Borussia Dortmunds Top-Torjäger Erling Haaland geht nach seiner Verletzung von einem schnellen Comeback aus. (Sport, 26.01.2022 - 21:12) weiterlesen...

FC Bayern München - Kahn bestätigt Abgang von Süle am Saisonende. Die Verhandlungen mit Süle hätten sich «sehr lange Zeit hingezogen, und wir haben ihm ein Angebot gemacht, dieses Angebot hat er nicht angenommen», sagte Vorstandschef Oliver Kahn. München - Fußball-Nationalspieler Niklas Süle verlässt den FC Bayern München zum Saisonende. (Sport, 26.01.2022 - 13:32) weiterlesen...

BVB-Superstar - Wenige Fakten, viele Spekulationen: Haaland Dauerthema. Dabei stand ein Wechsel in diesem Winter nie zur Disposition. Viel spricht jedoch dafür, dass die Liga einen ihrer Stars verliert. Über keinen anderen wurde so viel spekuliert wie über Haaland. (Sport, 26.01.2022 - 12:16) weiterlesen...

Streaminganbieter - Drastische Preiserhöhung für Neukunden bei Sportsender DAZN. Um sie zu refinanzieren, müssen die Sender vom Kunden viel Geld verlangen. Der Internetanbieter DAZN hat jetzt den Preis für Neukunden drastisch erhöht. TV-Rechte für Sport sind extrem teuer. (Unterhaltung, 25.01.2022 - 12:26) weiterlesen...

FC Bayern - Airport-Experte Nagelsmann liebt das Gegenpressing. Das offensive Defensivverhalten muss aber nicht nur gegen Gegner wie Hertha BSC funktionieren. Das von seinen Bayern perfektionierte Gegenpressing macht Julian Nagelsmann glücklich. (Sport, 24.01.2022 - 15:28) weiterlesen...

Bundesliga-Pause - Die Fußball-Woche: Politik-Gipfel und Länderspiel-Pause. Manchem Club kommt das ganz gelegen. Abseits des Rasens richten sich die Blicke auf die Politik und den Pokal-Lostopf. Kaum ist die Bundesliga wieder in Fahrt gekommen, ist schon wieder Pause. (Sport, 24.01.2022 - 07:06) weiterlesen...