Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Justiz, Kriminalität

Im vergangenen Jahr beschlagnahmten Strafverfolger in Berlin und Brandenburg Dutzende Immobilien von kriminellen Clans.

11.07.2019 - 09:02:05

Arabischstämmige Großfamilien - Immobilien beschlagnahmt: Ermittlungen gegen Clan-Mitglieder. Die Justiz ermittelt nun gegen 20 Clan-Mitglieder.

Berlin - Rund ein Jahr nach der Beschlagnahme von 77 Immobilien in Berlin und Brandenburg, die einem arabischstämmigen Clan gehören sollen, wird inzwischen gegen 20 Verdächtige ermittelt.

Es sei aber keiner von ihnen in Untersuchungshaft, teilte eine Sprecherin der Berliner Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur mit.

Die im Juli 2018 vorläufig sichergestellten Objekte im Wert von rund neun Millionen Euro werden einer arabischstämmigen Großfamilie zugerechnet. Die Ermittler vermuten, dass Häuser und Grundstücke mit Geld aus Straftaten gekauft wurden. Die Summen können so in den legalen Wirtschaftskreislauf gebracht worden sein.

Bislang hatte es geheißen, es werde gegen mehr als ein Dutzend Verdächtige der Großfamilie oder aus deren Umfeld ermittelt. Eine Prognose zum Abschluss der 2016 begonnenen Geldwäsche-Ermittlungen könne nicht gegeben werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vor Gericht - Russland: Solidarität mit mutmaßlichen Vater-Mörderinnen. Viele solidarisieren sich mit den jungen Frauen. Mord oder Notwehr? Drei Schwestern stehen in Russland vor Gericht, weil sie ihren Vater nach jahrelangem Martyrium getötet haben. (Politik, 22.07.2019 - 10:40) weiterlesen...

Affäre um Missbrauchsvorwürfe - US-Unternehmer Epstein kommt vorerst nicht auf Kaution frei. Jetzt hat ein Richter in New York entschieden: Bis zum Prozess muss Epstein im Gefängnis bleiben. Über die Affäre um Missbrauchsvorwürfe gegen den Unternehmer Epstein ist schon der Arbeitsminister aus der US-Regierung Trump gestolpert. (Politik, 19.07.2019 - 10:08) weiterlesen...

Affäre um Missbrauchsvorwürfe - US-Unternehmer Epstein kommt vorerst nicht auf Kaution frei. Jetzt hat ein Richter in New York entschieden: Bis zum Prozess muss Epstein im Gefängnis bleiben. Über die Affäre um Missbrauchsvorwürfe gegen den Unternehmer Epstein ist schon der Arbeitsminister aus der US-Regierung Trump gestolpert. (Politik, 18.07.2019 - 18:56) weiterlesen...

US-Gericht verurteilt El Chapo zu lebenslanger Haftstrafe Der ehemalige Chef des mexikanischen Sinaloa-Drogenkartells, Joaquín "El Chapo" Guzmán Loera, ist von einem US-Gericht zu einer lebenslangen Haftstrafe plus 30 Jahre verurteilt worden. (Polizeimeldungen, 17.07.2019 - 16:58) weiterlesen...

Neue Missbrauchsvorwürfe - R. Kelly muss weiter in Haft bleiben. Kelly muss hinter Gitter bleiben. Ein Gericht in Chicago lehnt seine Freilassung gegen Kaution ab. Der frühere R&B-Star wird mit neuen und immer schwereren Vorwürfen sexuellen Missbrauchs konfrontiert. R. (Polizeimeldungen, 17.07.2019 - 09:14) weiterlesen...

R. Kelly muss in Haft bleiben. Kelly muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben. Ein Richter in Chicago lehnte es ab, den Musiker gegen Kaution freizulassen. Damit muss Kelly nun zunächst in Chicago hinter Gittern bleiben, bis er nach New York gebracht wird, um sich dort weiteren Vorwürfen zu stellen. Die Staatsanwaltschaft in Chicago wirft dem früheren Superstar 13 Anklagepunkte vor, unter anderem die Produktion von Kinderpornografie und Behinderung der Justiz. Chicago - Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte amerikanische Sänger R. (Politik, 16.07.2019 - 21:58) weiterlesen...