Parteien, Brinkhaus

Im Umgang mit der Dieselkrise hat Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) Versäumnisse eingeräumt.

04.01.2019 - 00:02:02

Brinkhaus kritisiert Umgang der Union mit Dieselkrise

"Im Nachhinein betrachtet hätte man früher und konsequenter handeln müssen", sagte Brinkhaus dem Nachrichtenmagazin Focus. Sowohl der Betrug bei Software-Manipulationen als auch das Thema Luftreinhaltung in den Städten hätten die Verbraucher verärgert.

Brinkhaus sprach sich dafür aus, weitere Anreize für neue Mobilitätsangebote zu setzen. "Zum Beispiel durch All-inclusive-Pakete mit Zugriff auf Elektrofahrzeuge für kurze Strecken, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren für lange Strecken und einem guten Mix aus öffentlichem Nah- und Fernverkehr", so der CDU-Politiker weiter. Die Union müsse sich wieder stärker auf die Umweltpolitik konzentrieren. Sie sei wegen der Finanzkrise, den außenpolitischen Herausforderungen und der Flüchtlingspolitik in den vergangenen Jahren in den Hintergrund getreten, sagte Brinkhaus dem Focus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Mehrheit für mehr Lobbyistenkontrolle Mehr als drei Viertel der Bürger kritisieren die Einflussnahme von Lobbyisten auf die deutsche Politik. (Politik, 19.04.2019 - 22:30) weiterlesen...

SSW-Chef im Kieler Landtag: Gemeinderäte sollen tagsüber tagen Lars Harms, Fraktionsvorsitzender des Südschleswigschen Wählerverbands (SSW), der Partei der dänischen Minderheit im Kieler Landtag, fordert, dass Kommunalparlamente tagsüber tagen sollen, um mehr Frauen und junge Leute zu gewinnen. (Politik, 19.04.2019 - 18:28) weiterlesen...

Umfrage: AfD-Wähler besorgt über Spendenaffäre der Partei Der Bundesvorstand der AfD hat beim Meinungsforschungsinstitut INSA testen lassen, ob die Spendenskandale der Partei schaden. (Politik, 19.04.2019 - 17:59) weiterlesen...

Enkel von Konrad Adenauer sieht Ära Merkel am Ende Konrad Adenauer junior, der Enkel des 1967 gestorbenen gleichnamigen Bundeskanzlers, sieht die Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Ende. (Politik, 19.04.2019 - 11:46) weiterlesen...

Baldige Wahlen. Am 28. April wird in Spanien das Parlament gewählt. Auf einer Wahlkampfveranstaltung schwenken Anhänger Fahnen der rechtspopulistischen Partei Vox. Foto: Álex Cámara/Europa Press Baldige Wahlen (Media, 18.04.2019 - 13:04) weiterlesen...

Parteispenden: AfD klagt gegen Entscheidung der Bundestagsverwaltung Nach der Entscheidung der Bundestagsverwaltung, die AfD mit einer Strafzahlung wegen illegaler Parteispenden zu belegen, hat die Partei angekündigt, Klage beim Verwaltungsgericht einzureichen. (Politik, 17.04.2019 - 18:13) weiterlesen...