Asyl, Vizekanzler

Im Streit um die künftige Flüchtlingspolitik der Bundesregierung hat SPD-Vizekanzler Olaf Scholz Bedingungen formuliert, die seine Partei in jedem Fall gewahrt sehen möchte.

12.06.2018 - 05:01:43

Vizekanzler formuliert Bedingungen für künftige Flüchtlingspolitik

"Wir müssen sicherstellen, dass diejenigen, die Schutz vor Verfolgung suchen, in diesem Land auch Schutz finden können. Und wir müssen sicherstellen, dass das europäische System des Schutzes der Außengrenzen funktioniert", sagte Scholz den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Dienstagsausgaben).

"Außerdem ist ein gemeinsamer Umgang der europäischen Staaten mit Flucht und Migration erforderlich", so der SPD-Politiker weiter. "Klar ist für die SPD: Wir wollen das System der Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union bewahren." CDU und CSU streiten über die Pläne von Innenminister Horst Seehofer, wonach Asylbewerber künftig an der deutschen Grenze zurückgewiesen werden sollen, sofern diese schon in einem anderen europäischen Land registriert sind. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist strikt dagegen und fürchtet Auswirkungen auf die Flüchtlingspolitik der EU und das Schengen-Regime. Legt man die Aussagen von Scholz zu Grunde, ist die SPD in dieser Frage deutlich näher bei Merkel als bei Seehofer.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Asylrechtler: EU-Plan rechtlich möglich Der Leiter des Konstanzer Forschungszentrums für Ausländer- und Asylrecht, Daniel Thym, hält den EU-Plan für Verbringung von Mittelmeer-Migranten in Einrichtungen in Afrika für rechtlich möglich. (Politik, 24.09.2018 - 00:02) weiterlesen...

FDP will weitere Aufklärung der BAMF-Affäre Die FDP-Bundestagsfraktion fordert, die parlamentarische Aufarbeitung der Vorwürfe gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nicht zu beenden. (Politik, 24.09.2018 - 00:01) weiterlesen...

Kubicki macht Merkels Asylpolitik für AfD-Erstarken verantwortlich FDP-Vize Wolfgang Kubicki sieht die Ursache für das Erstarken der AfD in der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). (Politik, 23.09.2018 - 08:13) weiterlesen...

Bundestagspräsident: Massenabschiebungen nicht möglich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält Massenabschiebungen für nicht möglich und hat sich dafür ausgesprochen, die Integrationsanstrengungen zu verstärken. (Politik, 23.09.2018 - 00:27) weiterlesen...

Prüfbericht: BAMF-Skandal hätte früher auffallen müssen Die offizielle Aufarbeitung zum Umgang mit Hinweisen auf ein mögliches Fehlverhalten in der BAMF-Außenstelle Bremen hat mehrere Fehler festgestellt. (Politik, 22.09.2018 - 14:23) weiterlesen...

Blume gegen Ende der Debatte über Migration CSU-Generalsekretär Markus Blume warnt die Bundesregierung davor, das Thema Migration in der öffentlichen Debatte wieder zu vernachlässigen. (Politik, 21.09.2018 - 00:09) weiterlesen...