Parteien, AKK

Im Rennen um den CDU-Parteivorsitz erhält Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer Rückendeckung aus dem Sozialflügel ihrer Partei.

05.12.2018 - 14:31:51

AKK erhält Unterstützung aus dem CDU-Sozialflügel

In der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) mit ihren gut 250 Delegierten gebe es "eine klare, eindeutige Mehrheit" für Kramp-Karrenbauer, sagte der sozialpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Peter Weiß, dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Kramp-Karrenbauers größter Vorteil sei, "dass sie empathisch ist. Sie erreicht die Herzen der Menschen".

Kramp-Karrenbauer bringe als frühere Sozialministerin im Saarland viel Erfahrung auf dem Gebiet der Sozialpolitik mit: "Sie weiß, wovon sie spricht." Diese Kompetenz sei für den künftigen CDU-Vorsitz umso wichtiger, "weil soziale Themen wie Gesundheit, Rente und Pflege in den kommenden Jahren stark an Bedeutung gewinnen werden", sagte Weiß. Auf dem Parteitag in Hamburg entscheiden am Freitag 1.001 Delegierte über die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel an der CDU-Spitze. Neben Kramp-Karrenbauer treten auch der frühere Fraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn an, die dem wirtschaftsliberalen Flügel der CDU zugerechnet werden. "An der sozialpolitischen Grundausrichtung der CDU wird keiner der drei Kandidaten etwas ändern", glaubt Weiß. "Prinzipien wie die christliche Soziallehre, die Sozialpartnerschaft oder Subsidiarität werden auch Friedrich Merz oder Jens Spahn nicht über den Haufen werfen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Politiker Frei zum Unionsfraktionsvize gewählt Der CDU-Politiker Thorsten Frei ist am Dienstag zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt worden. (Politik, 11.12.2018 - 17:32) weiterlesen...

CDU-Arbeitnehmerflügel gegen Merz als Wirtschaftsminister Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, ist Spekulationen entgegengetreten, wonach Friedrich Merz den amtierenden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ersetzen könnte. (Politik, 11.12.2018 - 15:50) weiterlesen...

AfD-Jugend will ausgeschlossenen Mitgliedern Rechtsweg verweigern Nach dem Willen der Führung der AfD-Parteijugend Junge Alternative (JA) sollen Mitglieder künftig nicht mehr die Möglichkeit haben, von Vorständen verhängte Ordnungsmaßnahmen anzufechten. (Politik, 11.12.2018 - 15:46) weiterlesen...

Neuer CDU-Generalsekretär gibt JU-Bundesvorsitz ab Der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak will sein Amt als Bundesvorsitzender der Jungen Union abgeben. (Politik, 10.12.2018 - 22:05) weiterlesen...

Bericht: Kein Koalitionsausschuss am Mittwoch Entgegen anders lautender Berichte soll am Mittwoch offenbar keine Sitzung des Koalitionsausschusses stattfinden. (Politik, 10.12.2018 - 15:51) weiterlesen...

Bericht: Merz will in CDU weitermachen Der unterlegene Kandidat im Nachfolge-Wettstreit um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, will offenbar weiter in der ersten Reihe der CDU mitmischen. (Politik, 10.12.2018 - 15:13) weiterlesen...