Parteien, AfD

Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung will die AfD bis 2025 ihre Mitgliederzahl von derzeit 35.000 auf 70.000 verdoppeln.

23.08.2019 - 00:01:45

AfD will Mitgliederzahl verdoppeln

Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf ein vom AfD-Bundesvorstand verabschiedetes 72-seitiges Strategiepapier. Demnach wolle die Partei künftig beispielsweise neue Social-Media-Plattformen wie Instagram, Linkedin und Flikr nutzen und eine kommunalpolitische Vereinigung gründen, um neue Mitglieder anzuwerben.

In dem Strategiepapier mit dem Titel "Strategie 2019-2025: Die AfD auf dem Weg zur Volkspartei", würden insgesamt 17 sogenannte "Aufgaben" definiert, die jeweils mit einem konkreten Datum zur Umsetzung versehen seien, berichtet das Nachrichtenmagazin. So wolle die Partei umfangreiche Untersuchungen in Auftrag geben, wie sie bestimmte Wählerschichten, wie beispielsweise Frauen, ältere Menschen über 65 Jahre, Nichtwähler und Migranten erreichen könne, heißt es in dem Strategiepapier weiter. Zudem solle die Kommunikation zwischen den Fraktionen im Europaparlament, im Bundestag und in den Landtagen verbessert werden. Noch bis Ende 2019 wolle die AfD eine eigene kommunalpolitische Vereinigung gründen und "Außenbeziehungen" aufnehmen, heißt es in dem Strategiepapier des AfD-Bundesvorstands, über welches das Nachrichtenmagazin Focus berichtet. Außerdem wolle die Partei in Zukunft mehr Spenden sammeln und eine Untersuchung in Auftrag geben, wie sie stärker in der Bürgergesellschaft Fuß fassen könne.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Weber plädiert für Koalition von Union mit Grünen im Bund Nach dem Willen des stellvertretenden CSU-Vorsitzenden Manfred Weber sollen die Unionsparteien künftig auf Bundesebene mit den Grünen koalieren. (Politik, 22.09.2019 - 02:01) weiterlesen...

Grüne wollen Wahlrecht ab 16 Jahren Die Grünen wollen das Wahlalter im Bund und für die Europawahl auf 16 Jahre senken. (Politik, 21.09.2019 - 19:11) weiterlesen...

Brandenburgs Grüne stimmen für Koalitionsgespräche mit SPD und CDU Die Brandenburger Grünen haben mit klarer Mehrheit für Koalitionsverhandlungen für ein rot-schwarz-grünes Bündnis gestimmt. (Politik, 21.09.2019 - 15:29) weiterlesen...

Biedenkopf lässt Sympathie für Linkspartei erkennen Der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen, Kurt Biedenkopf (CDU), hält die Linke heute für eine andere Partei als vor zehn Jahren. (Politik, 20.09.2019 - 18:03) weiterlesen...

Schatzmeister von SPD Brandenburg kritisiert Geywitz Klara Geywitz, die Kandidatin für den SPD-Parteivorsitz im Duo mit Vizekanzler Olaf Scholz, sieht sich harter Kritik aus ihrem eigenen Landesverband ausgesetzt. (Politik, 20.09.2019 - 17:05) weiterlesen...

Wahlgesetz: Union und Grüne für Verkleinerung des Bundestages Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU), hat das jüngste Plädoyer von über 100 Staatsrechtlern für eine Verkleinerung des Bundestages gut geheißen. (Politik, 20.09.2019 - 16:59) weiterlesen...