Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Gesellschaft

Im Koalitionsstreit um die Grundrente hat der Chef der Arbeitnehmergruppe in der Unionsfraktion, Peter Weiß, einen neuen Kompromissvorschlag unterbreitet.

04.11.2019 - 10:25:29

Neuer Kompromissvorschlag zur Grundrente aus der Union

Die geplante Höherwertung der Renteneinzahlungen von Geringverdienern solle nur bis zum Jahr 2014 gelten, dem letzten Jahr vor der Einführung des Mindestlohns Anfang 2015, sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Am besten wäre, die geplante Höherwertung auf die Zeit bis 2014 zu begrenzen."

So würde dem Wunsch der Union Rechnung getragen, die Kosten der Grundrente zu begrenzen. Andererseits hätte man aber die Zeiten schlechter Löhne in Ostdeutschland mit der Regelung voll erfasst, sodass auch einem Wunsch der SPD entsprochen werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Politiker Gutting kritisiert Grundrenten-Kompromiss Der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting hat seine eigene Partei wegen des Kompromisses zur Grundrente massiv kritisiert. (Politik, 13.11.2019 - 01:01) weiterlesen...

Althusmann warnt vor Instabilität des Rentensystems Niedersachsens Wirtschaftsminister und CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann sieht unabhängig vom Kompromiss der Großen Koalition zur Grundrente eine schwere Krise auf das deutsche Rentensystem zukommen. (Politik, 12.11.2019 - 07:52) weiterlesen...

Unions-Chefhaushälter äußert Finanzierungsvorbehalte gegen Grundrente Bei den Haushältern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion regt sich Widerstand gegen die geplante Finanzierung der Grundrente. (Politik, 12.11.2019 - 05:01) weiterlesen...

Datenschützer erwartet hohen Mehraufwand für die Rentenversicherung Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar erwartet durch die Grundrente einen hohen Verwaltungsaufwand für die Deutsche Rentenversicherung. (Politik, 12.11.2019 - 00:01) weiterlesen...

Paritätischer lobt intelligenten Grundrenten-Kompromiss Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat die Einigung der Großen Koalition auf ein Grundrenten-Modell als "intelligenten Kompromiss" begrüßt. (Politik, 11.11.2019 - 15:47) weiterlesen...

Koalitionsbeschluss sorgt bei Arbeitsagentur für Irritationen Die vom Koalitionsausschuss beschlossene zusätzliche Absenkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags auf 2,4 Prozent hat bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) für Irritationen gesorgt: "Wir haben gerade am vergangenen Freitag den Haushalt für 2020 abgeschlossen. (Politik, 11.11.2019 - 14:02) weiterlesen...